Aureolus - LinkFang.de





Aureolus


Aureolus (spekulative Namensform Manius Acilius Aureolus; † 268 in Mailand) war Befehlshaber der Kavallerie des römischen Kaisers Gallienus.

Leben

Aureolus war Daker niederer Herkunft. 260 besiegte er bei Mursa am Unterlauf der Drau den Usurpator Ingenuus, der sich in Pannonien hatte zum Gegenkaiser ausrufen lassen. Aureolus wurde von Gallienus zum Befehlshaber des neu aufgestellten und in Mediolanum (Mailand) stationierten selbstständigen Reiterheeres ernannt. In dieses Heer waren die besten Leute aus den Reiterkontingenten der Legionen und Auxiliareinheiten eingliedert worden. 261 besiegte Aureolus bei Serdica die beiden Macriani auf ihrem Zug nach Rom. 265 begleitete er Kaiser Gallienus auf seinem Feldzug gegen das gallische Sonderreich, wo er durch verräterisches Verhalten die Position des Kaisers schwächte, so dass dieser einen zuvor errungenen Sieg über Postumus nicht ausnutzen konnte. Kurz darauf folgte jedoch die Aussöhnung mit dem Kaiser.

268 betraute Gallienus Aureolus mit der Sicherung Oberitaliens, während dieser sich nach Makedonien begab, um die dort eingefallenen Goten und Heruler zu bekämpfen. Aureolus wechselte erneut die Seiten und ließ für Postumus Münzen prägen. Dieser machte jedoch keine Anstalten, nach Italien zu marschieren. Gallienus kehrte nach einem Sieg über die eingefallenen Stämme rasch zurück und besiegte Aureolus in einer Schlacht bei Mediolanum, so dass dieser sich in die Stadt zurückziehen musste, wo er sich möglicherweise selbst zum Kaiser ausrief. Während der Belagerung der Stadt wurde Gallienus von verräterischen Generälen ermordet. Aureolus ergab sich dem neuen Kaiser Claudius Gothicus, wurde jedoch von dessen Soldaten umgebracht.

Quellen

  • Historia Augusta, Claudius 4,4; 5
  • Historia Augusta, Dreißig Tyrannen 10,14; 11; 12,2; 12,13–14; 14,1; 15,4; 18,1; 18,3; 30,23
  • Historia Augusta, Gallienus 2,6–7; 3,1; 3,3; 4,6; 5,6; 7,1; 9,1; 14,6–7; 21
  • Zonaras 26,1f.
  • Zosimos 1,41

Literatur

  • Andreas Alföldi: Der Usurpator Aureolus und die Kavalleriereform des Gallienus. In: Ders.: Studien zur Geschichte der Weltkrise des dritten Jahrhunderts n. Chr. Darmstadt 1967, S. 1 ff.

Anmerkungen


Kategorien: Gestorben 268 | Militärperson (Römische Kaiserzeit) | Usurpator (Römisches Reich) | Geboren im 2. oder 3. Jahrhundert | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Aureolus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.