Aufbaugymnasium - LinkFang.de





Aufbaugymnasium


Das Aufbaugymnasium ist eine Oberstufenform eines Gymnasiums in Deutschland und Österreich.

Deutschland

Aufbaugymnasium
Staat Deutschland
ISCED-Ebene 3A

In Deutschland ist das Aufbaugymnasium eine Schulform, welche nach dem Realschulabschluss (ggf. mit Qualifikationsvermerk für die Oberstufe des Gymnasiums) besucht werden kann. Es ermöglicht den Erwerb der zum Abitur notwendigen Kenntnisse der zweiten Fremdsprache.

Österreich: Aufbaugymnasium und Aufbaurealgymnasium

Aufbaugymnasium / Aufbaurealgymnasium (AG/ARG)
Schulart
Staat Österreich
Schultyp (allgemein) Oberstufenform des Gymnasiums bzw. Realgymnasiums
ISCED-Ebene 3A
Klassifikation (national) Allgemein bildende Schule/Allgemein bildende höhere Schule (13.7)[1]
Voraussetzung Pflichtschulabschluss oder AHS-Unterstufe
Dauer 4 Jahre
Stufen: 9.–12. Schulstufe
Regelalter 14–18
Schulabschluss Reifeprüfung (Matura)
Anzahl 4 ARG. 2 auch AG (2011/12)[2]
Schüler 686 (2011/12)[3]
BAG + BARG … in Trägerschaft des Bundes (1 Schule)

In Österreich ist das Aufbaugymnasium (AG) und Aufbaurealgymnasium (ARG) eine reine Oberstufenform der allgemeinbildenden höheren Schule (AHS), die mit Reifeprüfung und Studienberechtigung (Matura) abschließt. Sie entspricht der Oberstufe des Normalgymnasiums bez. dem Oberstufenrealgymnasium (ORG).[1]

Die Schulform wurde 1927 als 5-jährige Aufbauschule versuchsweise eingerichtet, um Schülern mit Pflichtschulabschluss die Universitätsberechtigung zu ermöglichen, und 1934 als besondere Form in das Schulsystem eingeführt. Obschon es nur wenige solche Schulen gibt, wurde sie 1962 als Sonderform der AHS verankert. Seit Ende der 60er Jahre ist sie ein 4-jähriger Bildungsgang.[4]

Die Besonderheit der Schulform ist, dass Fächer wie Fremdsprachen (außer Englisch) von Grund auf beginnen, und somit keine besonderen Voraussetzungen notwendig sind, was es auch Einsteigern aus anderen Schultypen ermöglichen soll, die gymnasiale Oberstufe zu besuchen.

Standorte:

Heute kein ARG mehr:

Weblinks

 Wiktionary: Aufbaugymnasium – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Österreichische Schulformensystematik, Stand 2011/12
  2. Schulen 2010/11 nach detaillierten Ausbildungsarten , Statistik Austria (pdf)
  3. Schülerinnen und Schüler 2010/11 nach detaillierten Ausbildungsarten und Geschlecht , Statistik Austria (pdf)
  4. Eintrag zu Aufbaugymnasium im Austria-Forum (in AEIOU Österreich-Lexikon)
  5. BG, BRG, BAG, BARG Horn
  6. BORG / i-NOVA BHAS Jennersdorf

Kategorien: Gymnasiales System | Höherer Schultyp (Österreich) | Schulwesen (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Aufbaugymnasium (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.