Auersthal - LinkFang.de





Auersthal


Auersthal
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Gänserndorf
Kfz-Kennzeichen: GF
Fläche: 15,24 km²
 :
Höhe: 178 m ü. A.
Einwohner: 1.924 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 126 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2214
Vorwahl: 02288
Gemeindekennziffer: 3 08 04
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 88
2214 Auersthal
Website: www.auersthal.at
Politik
Bürgermeister: Erich Hofer (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(19 Mitglieder)
12
7
12 
Lage der Marktgemeinde Auersthal im Bezirk Gänserndorf
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Auersthal ist eine Marktgemeinde mit 1924 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ) in Niederösterreich, Bezirk Gänserndorf.

Geografie

Auersthal liegt im niederösterreichischen Weinviertel, etwa 10 km östlich von Wolkersdorf. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 15,18 km². 2,47 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Es existieren keine weiteren Katastralgemeinden außer Auersthal.

Geschichte

Im Rahmen der Geschichte Niederösterreichs wurde Auersthal etwa um 1050 im Zuge einer Siedlungswelle aus Bayern gegründet. 1140 wurde der Ort erstmals als "Urolfstal" urkundlich erwähnt. 1485 wurden Auersthal und der Nachbarort Aichstauden von den Ungarn niedergebrannt. 1529 plünderten die Türken den Ort und 1645 waren schwedische Soldaten in Auersthal. Nach den Franzosen 1805 und 1809 kamen die Preußen 1866 in den Ort. Der Erste Weltkrieg brachte viel Not und Elend, so wie auch der Zweite Weltkrieg Auersthal nicht verschonte. Von 1945 bis 1955 gehörte Auersthal zur sowjetischen Besatzungszone. Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts blüht der Ort auf und ist heute eine moderne Fremdenverkehrsgemeinde in der Nähe der Bundeshauptstadt Wien.

Einwohnerentwicklung

2003 sind es 1856 und 2002 1861 Einwohner. Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1869 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1804 Einwohner, 1981 1764 und im Jahr 1971 1892 Einwohner.

Politik

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Erich Hofer, Amtsleiter ist Helmut Hofer und Gemeindepfarrer ist KR Karl Bock.

Im Marktgemeinderat gibt es bei insgesamt 19 Sitzen nach der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015 folgende Mandatsverteilung: ÖVP-Liste 12, SPÖ-Liste 7, andere keine Sitze.

Musik

Die Musik spielt in Auersthal eine große Rolle und wird durch viele Menschen hoch gehalten. Besonders der Musikverein Auersthal ist bei jedem Anlass dabei: vom Dorffest über Umzüge bis hin zum Begräbnis. Die Musikschule des Musikvereins und die "Musik-Mittelschule Auersthal" sorgen dafür, dass den älteren Musikern immer junge Musiker nachrücken. Auch der Kirchenchor sorgt bei vielen Anlässen für die passende Umrahmung.

Kultur und Sehenswertes

  • Pfarrkirche Auersthal
  • Besonders hervorzuheben sind die Kapellen, Marterl und Bildstöcke in und um Auersthal. Sie werden von den Bürgern liebevoll gepflegt und der Dorferneuerungsverein hat alle in einer farbigen Broschüre katalogisiert. Diese liegt im Gemeindeamt aus. Das Gemeindeamt wurde im Jahr 2003 generalsaniert.
  • Verein Theatergruppe Auersthal: Der im Jahre 1983 gegründete Verein Theatergruppe Auersthal bringt jedes Jahr im November ein Theaterstück zur Aufführung.
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Auersthal

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 69, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 126. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 812. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 44,08 Prozent.

Hier befindet sich auch die zentrale Überwachungsstation für Erdgastransport und -lagerung der OMV in Österreich.

Literatur

  • Anton Vilanek: Auswirkungen der Kulturlandschaftsveränderung auf die räumliche Entwicklung einer ländlichen Gemeinde aufgezeigt am Beispiel der Marktgemeinde Auersthal. Diplomarbeit, Technische Universität Wien 2007.

Weblinks

 Commons: Auersthal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ort im Bezirk Gänserndorf | Auersthal | Gemeinde in Niederösterreich

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Auersthal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.