Athenodoros Kananites - LinkFang.de





Athenodoros Kananites


Athenodoros Kananites oder Athenodoros von Tarsos (altgriechisch Ἀθηνόδωρος Κανανίτης Athēnódōros Kananítēs) war ein stoischer Philosoph im ersten Jahrhundert v. Chr.

Leben

Athenodoros war der Sohn des Sandon aus dem Dorf Kana bei Tarsos (in der heutigen Türkei), vermutlich Schüler des Poseidonios in Rhodos und Lehrer der stoischen Philosophie in Apollonia in Epiros. Er wurde von Kaiser Augustus nach Rom gezogen, mit der Erziehung seines Neffen und späteren Adoptivsohnes und Nachfolgers Tiberius betraut und auch von Augustus oft zu Rate gezogen. Nach Sueton verbrachte Athenodoros auch viel Zeit mit dem jungen Claudius, nach einem Brief des Augustus war jener von der rhetorischen Gewandtheit des Claudius überrascht.[1] Der Geschichtsschreiber Cassius Dio erwähnt, dass Athenodoros (wie auch sein philosophischer Kollege Areios) von Augustus hoch geschätzt wurde.[2]

Plinius der Jüngere berichtet im berühmten „Gespensterbrief“[3], dass ein Philosoph mit Namen Athenodoros in Athen ein Spukhaus gemietet und dieses von dem darin wohnenden Gespenst befreit habe – ob es sich dabei allerdings um Athenodoros Kananites handelt, ist nicht sicher.

Athenodoros kehrte später - wie Strabon berichtet - als alter Mann nach Tarsos zurück und widmete sich der Lokalpolitik in seiner Vaterstadt.[4] Seine Verdienste, die er sich durch Einführung einer Gemeindeordnung um diese Stadt erworben hatte, wurden noch lange nach seinem Tode durch einen Opferdienst gewürdigt.

Von Athenodoros’ zahlreichen, oft dem Athenodoros Kordylion zugeschriebenen Schriften (z. B. gegen die Kategorien des Aristoteles, über die Pflichten u. a.) existieren nur noch Titel und einzelne Fragmente. Er widmete auch Octavia Minor, der Schwester des Augustus, ein Werk.

Literatur

  • Richard Goulet: Athénodore de Tarse. In: Richard Goulet (Hrsg.): Dictionnaire des philosophes antiques. Band 1, CNRS, Paris 1989, ISBN 2-222-04042-6, S. 654–657

Anmerkungen

  1. Sueton, Claudius 4 .
  2. Cassius Dio, Römische Geschichte, IV, 51, 4 und 52, 36 (4).
  3. Plinius d. J., An Sura, Epistulae VII, 27, 7 ff. Epistulae VII. Buch
  4. Vgl. Strabon, Erdbeschreibung XIV § 14.


Kategorien: Gestorben im 1. Jahrhundert v. Chr. | Geboren im 1. Jahrhundert v. Chr. | Grieche (Antike) | Philosoph (Antike) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Athenodoros Kananites (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.