Astronomy Picture of the Day - LinkFang.de





Astronomy Picture of the Day


Astronomy Picture of the Day
http://apod.nasa.gov/
Motto Discover the cosmos!
Beschreibung Fotografie-Website
Sprachen Englisch, Übersetzungen in andere Sprachen (auch Deutsch) durch Dritte
Eigentümer NASA und MTU
Urheber Robert Nemiroff und Jerry Bonnell
Erschienen 16. Juni 1995

Astronomy Picture of the Day (kurz APOD; deutsch Astronomiebild des Tages) ist eine Website, die jeden Tag ein anderes Bild oder eine andere Fotografie des Universums vorstellt. Das Bild wird von einer Erklärung durch einen Astronomen begleitet, meist geschrieben von einem der beiden APOD-Autoren Robert J. Nemiroff und Jerry T. Bonnell. Die Website wird gemeinsam von der NASA und der Michigan Technological University (MTU) betrieben. Die präsentierten Bilder sind nicht notwendigerweise neu und werden manchmal auch wiederholt, jedoch sind das Bild des Tages und die zugehörige Beschreibung häufig auf ein aktuelles Ereignis in der Astronomie und Weltraumforschung bezogen.[1]

Die Bilder umfassen Fotografien im sichtbaren Licht, in Falschfarben dargestellte Aufnahmen anderer Bereiche des elektromagnetischen Spektrums, Videomaterial, Animationen oder künstlerische Ansichten. Vorangegangene Bilder können im APOD-Archiv betrachtet werden, beginnend mit dem ersten Bild vom 16. Juni 1995. Damit ist Astronomy Picture of the Day wahrscheinlich eines der ältesten „Fotoblogs“ und nach Aussage der Betreiber die größte betextete Astronomiebildersammlung im Internet. Die vorgestellten Bilder stammen auch von Personen und Organisationen außerhalb der NASA, weshalb APOD-Bilder häufig nicht gemeinfrei sind, im Gegensatz zu vielen anderen Bildersammlungen der NASA.[1][2]

Die APOD-Initiative wird von der NASA, der US-amerikanischen National Science Foundation und der MTU unterstützt. 1996 wurde die Website auf einem Treffen der American Astronomical Society einem größeren Publikum vorgestellt,[3] war im Jahr 2000 Gegenstand einer Untersuchung zur Verwendung von Hyperlinks[4] und erhielt 2001 von der populärwissenschaftlichen Zeitschrift Scientific American einen Sci/Tech Web Award.[5] Daneben wurde sie immer wieder in anderen Medien aufgegriffen, wie beispielsweise 2002 in einem Interview mit einem der beiden APOD-Autoren Robert Nemiroff in den Saturday Morning News des Fernsehsenders CNN[6] oder in der Ausgabe vom November 2004 des bibliothekswissenschaftlichen Online-Magazins D-Lib Magazine.[7]

Astronomy Picture of the Day wird von zahlreichen anderen Webseiten gespiegelt und in ihre jeweilige Landessprache übersetzt. Eine deutsche Übersetzung wird von den Betreibern des Astronomienachrichtenportals Der Orion Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr gepflegt.[2] 2003 veröffentlichten die beiden APOD-Autoren Robert Nemiroff und Jerry Bonnell einen Bildband der besten APOD-Bilder mit dem Titel The Universe: 365 Days,[8] und 2006 einen weiteren mit dem Titel Astronomy: 365 Days.[9]

Im Oktober 2013 war der APOD-Server vom Government Shutdown betroffen und nur eingeschränkt über einen Spiegel erreichbar.[10][11]

Weblinks

 Commons: Astronomy Picture of the Day  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Robert Nemiroff, Jerry Bonnell: APOD Frequently Asked Questions. In: APOD. NASA, abgerufen am 10. Januar 2010 (englisch).
  2. 2,0 2,1 Robert Nemiroff, Jerry Bonnell: About Astronomy Picture of the Day. In: APOD. NASA, abgerufen am 10. Januar 2010 (englisch).
  3. Session Program of the 187th Meeting of the American Astronomical Society, 14-18 January 1996, San Antonio, Texas @ adsabs.harvard.edu, abgerufen am 11. August 2012
  4. Leslie Carr, Wendy Hall, Timothy Miles-Board: Writing and Reading Hypermedia on the Web. Technical Report, Electronics and Computer Science, University of Southampton, 29. Februar 2000, abgerufen am 10. Januar 2010 (englisch).
  5. Sci/Tech Web Awards 2001 - Astronomy and Astrophysics. Scientific American, 14. Mai 2001, abgerufen am 10. Januar 2010 (englisch).
  6. Saturday Morning News - Astronomy Picture of Day transcript. CNN, 21. September 2002, abgerufen am 10. Januar 2010 (englisch).
  7. Bonita Wilson: Featured Collection. In: Corporation for National Research Initiatives (Hrsg.): D-Lib Magazine. Band 10, Nr. 11, November 2004, doi:10.1045/november2004-featured.collection (english).
  8. Robert J. Nemiroff, Jerry T. Bonnell: The Universe: 365 Days. Harry N. Abrams, New York 2003, ISBN 0-8109-4268-2.
  9. Robert J. Nemiroff, Jerry T. Bonnell: Astronomy: 365 Days. Abrams, New York 2006, ISBN 0-8109-5715-9.
  10. asterisk.apod.com abgerufen am 4. Oktober 2013
  11. APOD mirror (Memento vom 3. Dezember 2013 im Internet Archive)

Kategorien: Fotografie-Website | Astronomische Publikation | Weblog

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Astronomy Picture of the Day (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.