Aspirationspneumonie - LinkFang.de





Aspirationspneumonie


Klassifikation nach ICD-10
J69 Pneumonie durch Aspiration von festen oder flüssigen Substanzen
J69.0 Pneumonie durch Nahrung, Milch oder Erbrochenes
J69.1 Pneumonie durch Öle und Extrakte (Lipidpneumonie)
J69.8 Pneumonie durch Aspiration von sonstigen festen oder flüssigen Substanzen (z. B. Blut)
P24.9 Aspirationssyndrom beim Neugeborenen, nicht näher bezeichnet
Neonatale Aspirationspneumonie o. n. A.
J95.4 Mendelson-Syndrom
ICD-10 online (WHO-Version 2016)

Die Aspirationspneumonie (lateinisch: aspiratio, zu aspirare ‚anhauchen‘, ‚anwehen‘, aus ad ‚zu‘, ‚an‘ und spirare ‚hauchen‘, ‚atmen‘) ist eine Lungenentzündung, die dadurch entsteht, dass erbrochener Mageninhalt oder andere Stoffe in die Lunge gelangen und dort durch ihre spezifischen Eigenschaften Entzündungsreaktionen hervorrufen.

Zur Aspirationspneumonie kommt es z. B. häufig im Rahmen einer kardiopulmonalen Reanimation, im Schock, bei Bewusstlosigkeit oder bei Schlucklähmungen durch neurologische Ausfälle.

Unter dem Mendelson-Syndrom versteht man eine Aspirationspneumonie, die durch die Aspiration von saurem Mageninhalt bei narkotisierten Patienten hervorgerufen wird. Im ICD wird sie im Gegensatz zu den anderen Aspirationspneumonien unter den Schäden "nach medizinischen Maßnahmen" gelistet. Bei ca. 50 % der Aspirationsfälle führt die Aspiration des Mageninhalts zu einer Pneumonie. Hierzu muss der pH-Wert <2,5 sein und die Aspirationsmenge mehr als 20 ml betragen. Ursprünglich trat das Mendelson-Syndrom vorwiegend bei Entbindungen unter Vollnarkose auf. Die Magensäure verursacht eine Alveolitis. Es kann zu Bronchospasmus, Atelektasen, Schock und ARDS kommen.[1]

Die Letalität des Mendelson-Syndroms liegt je nach Klinik zwischen 20 und 50 %.

Einzelnachweise

  1. R. Rossaint, C. Werner, B. Zwißler, U. Nollert: Die Anästhesiologie: Allgemeine und spezielle Anästhesiologie, Schmerztherapie und Intensivmedizin. 1. Auflage. Springer Verlag, 2004, ISBN 3-540-00077-1.
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Kategorien: Krankheitsbild oder Komplikation in der Anästhesie | Krankheitsbild in der Intensivmedizin | Krankheitsbild in der Kinderheilkunde

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Aspirationspneumonie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.