Arndt Bause - LinkFang.de





Arndt Bause


Arndt Bause (* 30. November 1936 in Leipzig; † 11. Februar 2003 in Berlin) war ein deutscher Komponist.

Leben

Arndt Bause wurde von 1951 bis 1954 zum Apparateglasbläser ausgebildet.

Er hatte seit 1948 Klavierunterricht und von 1960 bis 1963 Posaunenunterricht. An der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig absolvierte er von 1969 bis 1974 ein externes Studium der Komposition und des Tonsatzes. Bause komponierte unter anderem über 1350 Tanzmusiktitel, 24 Musiken zu Trickfilmen des DEFA-Studios Dresden und 1987 das Musical Gesang der Grille nach einem Libretto von Gerda Malig. Bause war als Komponist von Schlagern für bekannte Sänger der DDR erfolgreich und hat die Musikszene im Osten Deutschlands entscheidend geprägt. Er war zu seiner Zeit der erfolgreichste Schlagerkomponist der DDR. Viele seiner Lieder haben Evergreencharakter. 1972 erhielt er den Kunstpreis der DDR und 1983 den Nationalpreis der DDR III. Klasse.

Seine Tochter Inka Bause wurde auch als Sängerin Inka und als TV-Moderatorin bekannt.

Bause starb am 11. Februar 2003 an den Folgen einer Lungenembolie. Er wurde auf dem Sophienfriedhof in Berlin beerdigt.

Nach ihm wurde der große Saal des Freizeitforums Marzahn in Berlin-Marzahn in Arndt-Bause-Saal umbenannt, in dem viele kulturelle Veranstaltungen sowie die Bezirksverordnetenversammlung von Marzahn-Hellersdorf stattfinden. Postum wurde ihm 2012 der Medienpreis Goldene Henne verliehen, den seine Tochter Inka, als Moderatorin der Verleihung, stellvertretend für ihn entgegennahm.

Werke und Interpreten

Frank Schöbel:

  • „Gold in deinen Augen“
  • „Ich geh vom Nordpol zum Südpol“

Peter Albert:

  • „Dreh dich nicht mehr um“

Jürgen Walter:

  • „Schallali Schallala“
  • „Barbara“

Jürgen Hart:

  • „Sing mei Sachse sing“

Gojko Mitić

  • „Löscht das Feuer“

Sandra Mo & Jan Gregor

  • „Hätt´ ich noch mal die Wahl“

  

Helga Hahnemann:

  • „Jetzt kommt dein Süßer“

Andreas Holm:

  • „Sieben mal Morgenrot, sieben mal Abendrot“

Wolfgang Lippert:

  • „Erna kommt“

Chris Doerk:

  • „Die Erinnerung bleibt“
  • „Glück mit Garantie“

Monika Herz

  • „Kleiner Vogel“

Aurora Lacasa

  • „Nimm den Zug, der Sehnsucht heißt“
  • „Wenn die Wandervögel ziehn“

  

Nina Lizell

  • „Der Mann mit dem Panamahut“

Ina Maria Federowski

  • „Gegensätze ziehn sich an“

Britt Kersten:

  • „Einmal fang ich dich ein“

Brigitte Ahrens:

  • „Wo ist die liebe Sonne“

Inka Bause:

  • „Spielverderber“
  • „Es ist Sommer“

Alla Pugacheva:

  • „Auch ohne Dich werde ich leben“

Filmografie

Literatur

Weblinks


Kategorien: Schlager (DDR) | Komponist (Schlager) | Deutscher Komponist | Träger des Nationalpreises der DDR III. Klasse für Kunst und Literatur | Musiker (DDR) | Gestorben 2003 | Geboren 1936 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Arndt Bause (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.