Arminia - LinkFang.de





Arminia


Dieser Artikel erläutert den Namen Arminia; zu anderen Bedeutungen siehe Arminia (Begriffsklärung).

Der Name Arminia ist die erst im 19. Jahrhundert aufgekommene weibliche Form von „Arminius“ und bezieht sich auf den legendären Cheruskerfürsten Arminius, Hermann den Cherusker. Auf ihn beriefen sich alle nationalen Kräfte im 19. Jahrhundert und dies waren vor allem die Burschenschaften und Turnvereine.

Studentenverbindungen und viele Sportvereine sind weiblichen Geschlechts: also „die“ Normannia, Aenania, Bavaria, Novesia, Ripuaria, Guestfalia, Markomannia, Hercynia, Rhenania, Fridericia, Brunsvigia, Teutonia, Germanica etc. Namen gaben sich die Vereine entweder nach Landschaften (Rhenania, Alsatia, Algovia = Rheinland, Elsass, Allgäu), nach germanischen Völkern (Markomannia = Markomannen/Bayern, Alemannia = Alemannen/Schwaben; Cheruscia = Cherusker), nationalen Sagengestalten (Arminia) oder königlichen Vorbildern (Fridericia).

Da der in Tacitus’ Annalen 1 erwähnte Armin auch als Hermann der Cherusker bekannt wurde, hat die Namensgebung „Arminia“ stets etwas mit dem Sieger der Varusschlacht (9 n. Chr.) zu tun. „Hermann“ wurde er erst seit Klopstock, dem Zeitgenossen Goethes und Schillers, genannt. Dass der Name Hermann etwas mit Irmin, der germanischen Gottheit zu tun hat, ist möglich. Diesen Irmin (oder Erman, Armin) verehrten die Germanen[1] als einen der drei Söhne des Gottes Mannus. Irmin wurde als Stammvater der Herminonen, die in Sachsen siedelten, sowie der Alamannen und Markomannen betrachtet.

Älteste Burschenschaft war die Breslauer „Arminia“; ihren Namen erhielt sie 1848, nachdem sie zuvor „Teutonia“ hieß (heute Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks). Zwei Jahre vor dem bekannten Fußballverein Arminia Bielefeld, der 1905 gegründet wurde, gab es bereits den 1903 entstandenen FC Arminia Ludwigshafen, doch ist die älteste Turnverbindung mit dem Namen „Arminia“, die ATV Arminia Berlin (heute: ATV Arminia-Cheruscia Berlin), bereits 1891 gegründet worden.

Siehe auch

Quellen

  1. nach Tacitus: Germania, Kap. 2

Weblinks

 Wiktionary: Arminia – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Nationale Personifikation

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Arminia (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.