Arendal - LinkFang.de





Arendal


Dieser Artikel beschreibt die norwegische Stadt und Kommune, zu dem gleichnamigen norwegischen Zerstörer siehe Arendal (Schiff)
Wappen Karte
Basisdaten
Kommunennummer: 0906 (auf Statistik Norwegen )
Provinz (fylke): Aust-Agder
Koordinaten:
Höhe: 1 moh.
Fläche: 272 km²
Einwohner:

44.363 (30. Apr. 2016)[1]

Bevölkerungsdichte: 163 Einwohner je km²
Sprachform: Bokmål
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Einar Halvorsen (H) (2011)
Lage in der Provinz Aust-Agder

Arendal?/i ist eine Stadt und Kommune in der norwegischen Fylke Aust-Agder rund 256 km südwestlich von Oslo an der Nordseeküste gelegen. Die Provinzhauptstadt hat 33.303[2] Einwohner und grenzt an Grimstad im Südwesten, Froland im Nordwesten und Tvedestrand im Nordosten. Mit der vorgelagerten Insel Tromøy ist die Stadt im Osten über die 400 m lange Hängebrücke Tromøybrua verbunden.

Geschichte

Arendal bekam 1523 ein Zollprivileg. Der Segelschiffsverkehr war zeitweise so hoch, dass man trockenen Fußes über die Schiffe vom Rathaus zur Insel Hisøy gehen konnte. Hauptexportgut waren Holz und Eisenerz. Im Jahr 1875 besaßen die etwa 4.000 Einwohner Arendals rund 350 Segelfrachtschiffe mit einer Gesamtcrew von ca. 4.000 Mann. Die heute die Fylker Vest-Agder und Aust-Agder umfassende Landschaft Agder besaß Ende der 1870er Jahre etwa zwei Prozent der Weltschiffs-Tonnage. Mit dem Siegeszug der Dampfschiffe gewannen Bergen, Oslo und Trondheim an größerer Bedeutung innerhalb der norwegischen Handelsflotte und der Anteil von in Arendal gehaltenen Schiffen reduzierte sich bis 1925 deutlich.[3] Heutzutage läuft durchschnittlich ein Schiff am Tag den Hafen an. Im Jahre 2000 wurden 342.000 Tonnen umgeschlagen.

1796 erhielt Arendal ein eigenes Theater. 1832 wurde die erste Zeitung, „Den Vestlandske Tidende“, gegründet. Ebenfalls 1832 erhielt Arendal eine eigene Bibliothek und ein eigenes Museum mit Namen „Arendals Skoles offentlige Bibliothek og Museum“. Damit bekam Arendal nach Oslo, Trondheim und Bergen als vierte Stadt Norwegens ein öffentliches Museum. Daraus wurde später das Aust-Agder-Museum, das Aust-Agder-Archiv und die Arendal Bibliothek, heute Aust-Agder kulturhistoriske senter genannt.

Im Jahre 2002 wurde Arendal an die globale virtuelle UN-Universität angeschlossen und bietet Masterstudiengänge an.

Sehenswürdigkeiten der Region Arendal

  • Insel Merdø mit pittoresken Holzhäusern und dem Merdøgaard Skjærgårdsmuseum
  • Hafen Pollen von Arendal
  • Torungen Leuchttürmen von Arendal, die mit Boot erreichbar sind und eine Übernachtungsmöglichkeit bieten
  • Lyngør, Tvedestrand, „Die Ortschaft im Meer“, die auf vier Inseln liegt und 100 Einwohner zählt

Partnerstädte

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q1 2016
  2. Statistics Norway – Berekna folkemengd 1. januar 2011 i tettsteder. Folkemengde og areal, etter kommune.
  3. Camilla Brautaset und Stig Tenold, „Globalisation and Norwegian shipping policy, 1850-2000“, Business History, Jg. 50 (2008), S. 565-582, hier: 567.

Kategorien: Provinzhauptstadt in Norwegen | Ort in Aust-Agder | Kommune in Aust-Agder | Ort in Norwegen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Arendal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.