Arbeitsort - LinkFang.de





Arbeitsort


Der Arbeitsort ist eine wesentliche Bestimmung im Arbeitsvertrag nach deutschem Recht. Das Nachweisgesetz sieht eine schriftliche Niederlegung dieser Arbeitsbedingung vor. Grundsätzlich ist es der Betrieb am Standort des Unternehmens. Wurde der Arbeitsort vertraglich vereinbart, kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nur mehr im Wege einer Änderungskündigung an einen anderen Arbeitsort versetzen. Im Sozialversicherungsrecht wird demgegenüber vom "Beschäftigungsort" gesprochen.

Bei vereinbarter Telearbeit kann heutzutage der Arbeitsort auch "zu Hause" oder "unterwegs" sein. Bei Heimarbeit ist Arbeitsort vielfach das Zuhause, da Heimarbeit "in eigener Wohnung oder selbst gewählter Arbeitsstätte" ausgeführt wird (§ 2 Abs. 1 Heimarbeitsgesetz).

Fehlt eine Vereinbarung zum Arbeitsort bedarf es einer Auslegung des Arbeitsvertrags nach Treu und Glauben sowie nach den näheren Umständen. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass der Arbeitsort der Beschäftigungsbetrieb ist. Ist hingegen vereinbart, an jedem Ort die Arbeitsleistung zu erbringen, an welchem der Arbeitgeber einen Betrieb oder eine Niederlassung hat, ist der Arbeitnehmer an das erweiterte Direktionsrecht des Unternehmers gebunden.

Eine Versetzung in das Ausland muss im Arbeitsvertrag eindeutig und unbestreitbar geregelt sein oder durch eine Vertragsergänzung nachgeholt werden, ehe die Versetzung erfolgt.

Wird der bisherige Betriebsteil innerhalb des Ortes aufgegeben oder ist der neue Standort mit existierenden Verkehrsverbindungen ohne nennenswerte Schwierigkeiten erreichbar, ist der neue Arbeitsort vom Arbeitnehmer zu akzeptieren. Bei einer weit entfernten Arbeitsstelle kann ihm der Umzug nicht zugemutet werden, was eventuell zu einer ordentlichen Kündigung des Arbeitsverhältnisses führen kann.

Entstehen dem Arbeitnehmer durch die Versetzung oder Betriebsverlegung höhere Aufwendungen als bisher, ist der Arbeitgeber zum Kostenersatz verpflichtet.

Bei gerichtlichen Streitigkeiten über das Arbeitsverhältnis ist in der Regel das Gericht des Arbeitsorts zuständig (wo "der Arbeitnehmer gewöhnlich seine Arbeit verrichtet oder zuletzt gewöhnlich verrichtet hat." - § 48 Abs. 1a Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG))

Siehe auch

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Individualarbeitsrecht (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsort (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.