Apostolisches Exarchat Mazedonien - LinkFang.de





Apostolisches Exarchat Mazedonien


Apostolisches Exarchat Mazedonien
Basisdaten
Rituskirche Mazedonische Griechisch-Katholische Kirche
Staat Mazedonien
Metropolitanbistum Immediat
Apostolischer Exarch Kiro Stojanov
Generalvikar Antun Cirimotić
Fläche 25.713 km²
Pfarreien 7 (31.12.2009 / AP2010)
Einwohner 2.052.722 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken 15.037 (31.12.2009 / AP2010)
Anteil 0,7 %
Diözesanpriester 10 (31.12.2009 / AP2010)
Ordenspriester 1 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken je Priester 1.367
Ordensbrüder 1 (31.12.2009 / AP2010)
Ordensschwestern 18 (31.12.2009 / AP2010)
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Albanisch
Griechisch
Mazedonisch
Kathedrale Uspenie na Presveta Bogorodica (Mariä Himmelfahrt) Strumica[1]

Das Apostolische Exarchat Mazedonien (lat.: Exarchatus Apostolicus Macedoniaensis) ist ein in Mazedonien gelegenes Apostolisches Exarchat für Katholiken des byzantinischen Ritus mit Sitz in Skopje. Die Gläubigen sind größtenteils Albaner.

Geschichte

Nach Union einiger Priestern zwischen 1859 (Union von Kilkis) und 1861 wurde 1881 eine Jurisdiktion der Bulgarisch-Katholischen Kirche erschaffen. Die Jurisdiktion umfasste zwei Apostolische Vikariate Makedonien und Thrakien. Das Apostolische Vikariat wurde 1922 oder nach anderen Quellen 1924 aufgelöst.

Papst Johannes Paul II. stellte es am 11. Januar 2001 aus Gebietsabtretungen des Bistums Križevci wieder her. Formal ist die Mazedonische Griechisch-katholische Kirche aber eine eigenständige Teilkirche, und zählt zu den griechisch-katholischen Ostkirchen. Man kann sie streng genommen nicht zu den unierten Bistümern zählen, weil eine Union bzw. Wiedervereinigung nie stattgefunden hat. Das mazedonische Exarchat verfügt jedoch nicht über jenen Grad an Autonomie, durch den sich die meisten mit Rom unierten Kirchen auszeichnen: zum einen wird der Exarch direkt vom Papst ernannt, zum anderen wird dieses Bischofsamt derzeit (2004) in Personalunion vom Bischof der römisch-katholischen Diözese Skopje mitverwaltet.

Apostolische Exarchen von Mazedonien

Statistik

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
2000 10.000  ?  ? 10 7 3 1.000 3 23 8
2001 6.320  ?  ? 9 9 702 18 5
2002 11.000  ?  ? 8 7 1 1.375 1 17 5
2003 11.367  ?  ? 8 7 1 1.420 1 18 5
2004 11.398  ?  ? 9 9 1.266 18 5
2009 15.037  ?  ? 11 10 1 1.367 1 18 7

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Успение на Пресвета Богородица (katolickakatedralastrumica.mk)

Kategorien: Christentum in Mazedonien | Gegründet 1881 | Apostolisches Exarchat

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Apostolisches Exarchat Mazedonien (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.