Apedemak - LinkFang.de





Apedemak


Apedemak in Hieroglyphen
Gr.- röm.  Zeit

<hiero>M17-p:r-Aa11:k-R8-A40</hiero>
Apedemak
Jprmk

<hiero>p:ir-Aa11:k-M17-M17-A47</hiero>
Apedemak
P3-Jr-mkt
Der Schützer

Apedemak ist ein nubischer Kriegs- und Fruchtbarkeitsgott. Er wurde häufig als Mensch mit Löwenkopf dargestellt, der einen Bogen und einen Köcher trägt. Auf der Rückwand des Löwentempels in Naga ist Apedemak mit drei Löwenköpfen und vier menschlichen Armen zu sehen. In Naga erscheint er auch gänzlich in Gestalt eines Löwen oder mit Löwenkopf, menschlichem Oberkörper und Schlangenunterleib. Auf seinem Kopf sitzen waagerechte Widderhörner, die Teil einer Hemhem-Krone sind, bestehend aus drei Schildbündeln, auf denen drei Sonnenscheiben sitzen, seitlich begrenzt durch zwei Straußenfedern und zwei Uräen, die auf ihren Köpfen Sonnenscheiben, z. T. in Verbindung mit Doppelfederkronen, tragen.

Apedemak symbolisierte zugleich die zerstörerischen und schöpferischen Kräfte. Er übernahm auch die Rolle eines "Krongottes". Seine wichtigsten Tempel baute man ihm in der Region Butana, genauer in Meroe, Aborepi und Tolkte. Das älteste Heiligtum in Aboreti wurde vom nubischen König Arnekhamani in den Jahren 235 bis 210 v. Chr. errichtet. Die göttliche Begleiterin Apedemaks ist Amesemi.

Siehe auch

Literatur

  • Inge Hoffmann: Die Meroitische Religion: Apedemak. In: Hildegard Temporini: Aufstieg und Niedergang der römischen Welt. Teil 1: Von den Anfängen Roms bis zum Ausgang der Republik. De Gruyter, Berlin 1972, ISBN 3-11-001885-3, S. 2819–2825.
  • Christian Leitz u.a.: LGG, Bd. 1. Peeters, Leuven 2002, ISBN 2-87723-644-7, S. 221–222.
  • Piotr O. Scholz: Nubien - Geheimnisvolles Goldland der Ägypter. Konrad Theiss Verlag GmbH, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-8062-1885-5, S. 152.
  • Dietrich Wildung, Jürgen Liepe: Sudan - Antike Königreiche am Nil. Ernst Wasmuth Verlag GmbH & Co., Tübingen, 1996, ISBN 3-8030-3084-6, S. 266-269, 278 f.

Weblinks

 Commons: Apedemak  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Nubische Gottheit | Löwengottheit | Männliche Gottheit

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Apedemak (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.