Apatity - LinkFang.de





Apatity


Stadt
Apatity
Апатиты
Flagge Wappen
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Murmansk
Stadtkreis Apatity
Bürgermeister Leonid Lukitschow
Gegründet 1935
Stadt seit 1966
Fläche 2150 km²
Bevölkerung 59.672 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 28 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 178 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 81555
Postleitzahl 184200–184211
Kfz-Kennzeichen 51
OKATO 47 405
Website http://www.apatity-city.ru
Geographische Lage
Koordinaten }
Liste der Städte in Russland

Apatity (russisch Апати́ты, finnisch Apatiitti ) ist eine russische Stadt in der Oblast Murmansk. Mit 59.672 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010 )[1] ist sie die zweitgrößte Stadt der Oblast.

Geschichte

Der Ort entstand 1935 im Zusammenhang mit der Erschließung der Apatit-Nephelin-Vorkommen in den nahen Chibinen, unweit der seit 1926 bestehende Bahnstation Bely an der Murmanbahn. Von der Bezeichnung des Minerals Apatit ist auch der Ortsname abgeleitet. 1966 wurden die Stadtrechte verliehen.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner Anmerkung
1939 4.409  
1959 19.938 davon 5.980 Einwohner: 1966 eingemeindete Siedlung städtischen Typs Molodjoschny
1970 45.627  
1979 62.010  
1989 88.026  
2002 64.405  
2010 59.672  

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Geografie und Verkehr

Apatity liegt auf der Kola-Halbinsel zwischen dem See Imandra, dem größten See in der Oblast Murmansk, und den Chibinen.

Die Anbindung aus der Luft erfolgt über den Flughafen Kirowsk/Apatity[2], der zwischen den Städten Kirowsk und Apatity liegt. Apatity ist über einen Bahnhof an das Schienennetz angebunden und auch über die Straße 1378 zu erreichen.

Wirtschaft

Zu den größten Arbeitgebern der Stadt zählen:

  • Apatit Kapitalgesellschaft, die größte Hütten- und Minen-Gesellschaft in Russland und Europa
  • KSC RAS, das Kola-Wissenschaftszentrum der Russischen Akademie der Wissenschaften mit elf Instituten

Weiterführende Bildungseinrichtungen

Museen

  • Historisches Museum des europäischen Nordens von Russland (Internationales Kulturzentrum der Russischen Akademie der Wissenschaften)
    • Sektion 1 befasst sich mit der historischen Entwicklung der Kola-Halbinsel
    • Sektion 2 befasst sich mit der Kultur und dem Leben in der Region
    • Sektion 3 stellt die lokalen Mineralien aus
  • Museum der regionalen Untersuchungen und Geschichte: Hier wird insbesondere Leben und Kultur der Urbevölkerung der Samen gezeigt
  • Geologisches Museum (Geologisches Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften)
  • Mineralogisches Museum (Geologisches Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften)
  • Botanischer Garten Kirowsk (zwischen Apatity und Kirowsk; einer der drei weltweit bekannten botanischen Gärten nördlich des Polarkreises, eröffnet am 26. August 1936, Fläche: 1670 Hektar)

Veranstaltungen

  • „Stein-Blüten“: Ausstellung von Stein-Arbeiten, jährlich, Ende Januar
  • „Imandra“: Mittelstands-Wirtschaftsmesse, jährlich, Ende April
  • Internationaler Tanz-Wettbewerb, jährlich, November/Dezember
  • „Sun City“: Wildlife-Festival am Imandrasee, jährlich, Ende August

In Apatity sind darüber hinaus diverse Geschäfte, Restaurants, Bars und Tanzlokale angesiedelt.

Söhne und Töchter der Stadt

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5 , S. 12–209; 11 , S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. http://www.airkirovsk.ru/

Weblinks

 Commons: Apatity  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ort in der Oblast Murmansk | Kola

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Apatity (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.