Antoinette de Jong - LinkFang.de





Antoinette de Jong


Antoinette de Jong
Nation Niederlande Niederlande
Geburtstag 6. April 1995
Geburtsort Heerenveen
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × 0 × 2 ×
EM-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
 Mehrkampfweltmeisterschaften
Bronze 2016 Berlin Vierkampf
 Einzelstreckenweltmeisterschaften
Gold 2016 Kolomna Team-Verfolgung
Bronze 2016 Kolomna 3000 m
 Mehrkampfeuropameisterschaften
Bronze 2016 Minsk Vierkampf
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 16. November 2012
 Weltcupsiege 2
 Gesamt-WC 3000/5000 8. (2013/14)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 3000 Meter 0 0 1
 Teamwettbewerb 2 2 0
letzte Änderung: 6. März 2016

Antoinette de Jong (* 6. April 1995 in Heerenveen) ist eine niederländische Eisschnellläuferin.

Werdegang

De Jong lief zu Beginn der Saison 2012/13 in Heerenveen erstmals im Weltcup und belegte dabei den siebten Platz über 3000 m. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2013 in Klobenstein gewann sie über 1000 m und über 1500 m jeweils die Bronzemedaille, im Mehrkampf die Silbermedaille und über 3000 m die Goldmedaille. In der Saison 2013/14 erreichte sie in Salt Lake City mit dem dritten Platz über 3000 m ihre erste Podestplatzierung. Einen Tag später holte sie in der Teamverfolgung ihren ersten Weltcupsieg. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi wurde sie Siebte über 3000 m. Im März 2014 gewann sie bei den Juniorenweltmeisterschaften in Bjugn Silber jeweils über 1500 m und im 2 x 500 m-Lauf und Gold jeweils über 1000 m, über 3000 m und im Mehrkampf. Die Saison beendete sie auf den achten Platz in der Gesamtwertung über 3000 und 5000 m. Zu Beginn der Saison 2015/16 holte sie in Calgary in der Teamverfolgung ihren zweiten Weltcupsieg. Im weiteren Saisonverlauf belegte sie in Inzell und in Heerenveen in der Teamverfolgung jeweils den zweiten Rang. Bei der Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft 2016 in Minsk gewann sie die Bronzemedaille im Vierkampf.

Persönliche Bestzeiten

  • 500 m: 39,42 sek. (aufgestellt am 12. Januar 2013 in Heerenveen)
  • 1000 m: 1:15,68 min. (aufgestellt am 2. November 2013 in Calgary)
  • 1500 m: 1:54,51 min. (aufgestellt am 21. November 2015 in Salt Lake City)
  • 3000 m: 3:59,49 min. (aufgestellt am 15. November 2013 in Salt Lake City)
  • 5000 m: 6:56,45 min. (aufgestellt am 20. November 2015 in Salt Lake City)

Weltcupsiege im Team

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 17. November 2013 Vereinigte Staaten Salt Lake City Teamverfolgung1
2. 14. November 2015 Kanada Calgary Teamverfolgung2

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Antoinette de Jong (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.