Antje Pieper - LinkFang.de





Antje Pieper


Antje Maren Pieper (* 30. Januar 1969 in Landsberg am Lech, Bayern) ist eine deutsche Moderatorin, Redakteurin und Reporterin.

Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie während ihrer Schulzeit im Jahr 1984 beim Bayerischen Rundfunk. Nach dem Abitur arbeitete Pieper von 1989 bis 1990 in Italien, wo sie als freie Mitarbeiterin bei SuperChannel durch die Musiksendung Hotline führte.[1] Weitere Stationen waren die Moderation des Festivals Rock over Europe im Mai 1989 in Amsterdam und von Januar 1991 bis Juni 1994 die Leitung der Kindersendung Disney Club im Ersten.

1994 kam Pieper zum ZDF und moderierte zunächst die Kindersendung Ferienfieber und die Kinder-Nachrichtensendung logo!, für die sie auch mehrere Reportagen durchführte. Danach präsentierte sie von April 1995 bis 1996 zusammen mit Gregor Steinbrenner die Jugendreihe smello[2] und ab Mai 1995 im Nachmittagsprogramm des ZDF das 14-tägliche Magazin Sport-Szene.[3][4] 1998 schloss sie ihr Studium der Politikwissenschaft, Geschichte Ost- und Südosteuropas und Literaturwissenschaften in München ab.[5] Nach der Moderation der Sendung Länderspiegel von 2000 bis 2005 war sie bis Juni 2014 die Leiterin des ZDF-Studios Rom.[6] Das Studio ist zuständig für die Berichterstattung aus Italien, San Marino und dem Vatikanstaat sowie aus Malta und Griechenland. Darüber hinaus war sie ab September 2011 Gastgeberin des Magazins life & style Rom auf ZDFinfo. Am 1. Juli 2014 kehrte sie in die Sendezentrale des ZDF nach Mainz zurück, wo sie als stellvertretende Leiterin der Hauptredaktion „Politik und Zeitgeschehen“ seitdem das auslandsjournal als Nachfolgerin von Theo Koll moderiert.[7]

Pieper ist verheiratet und hat einen 2004 geborenen Sohn.[8]

Weblinks

 Commons: Antje Pieper  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. Smello auf fernsehserien.de.
  3. Einst Disney-Club, jetzt ZDF: Antje Pieper Star der Kleinsten in neuem Programm , Berliner Zeitung, 13. Mai 1995
  4. [2] PDF-Datei, S. 14
  5. Porträt: Antje Pieper – Studio Rom , 11. September 2006
  6. Antje Pieper bei Volle Kanne
  7. Job-Rotation beim ZDF: Matthias Fornoff wird Leiter "Politik und Zeitgeschehen" Spiegel online 3. Februar 2014, abgerufen am 6. Februar 2014
  8. Von Disney zur Korrespondentin – Antje Pieper: „Ich kann gut über mich selbst lachen“ , Interview mit Antje Pieper, bz-berlin.de, 5. Oktober 2014


Kategorien: Geboren 1969 | Fernsehmoderator (Deutschland) | Deutscher | Frau | Journalist

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Antje Pieper (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.