Annette Kellerman - LinkFang.de





Annette Kellerman


Annette Marie Sarah Kellerman (oft auch Kellermann geschrieben) (* 6. Juli 1887 in Sydney; † 5. November 1975 in Southport) war eine australische Schwimmerin und Filmdarstellerin.

Anfänge und sportliche Erfolge

In ihrer frühen Kindheit litt Annette Kellerman unter einer nicht genau zu definierenden Behinderung, möglicherweise den Folgen von Poliomyelitis. Um ihre Beinmuskeln zu stärken, ließen ihre Eltern sie schwimmen lernen. Im Alter von dreizehn Jahren hatte sie dadurch das Handicap überwunden und beherrschte alle Schwimmstile ihrer Zeit. 1902 gewann sie bei den New South Wales Ladies-Schwimmwettbewerben in zwei Disziplinen – einmal über 100 Yards, einmal über eine Meile – in Rekordzeiten.

Showschwimmen

In der folgenden Zeit musste sie allerdings ihre Talente weniger aus sportlichen Gründen nutzen als vielmehr, um ihre Familie zu unterstützen. Da ihr Vater, ein Musiker, keine Engagements fand, zeigte sich Annette unter anderem im Exhibition Aquarium und trat in Schwimmshows auf. Ab 1905 war sie in Europa zu sehen, unter anderem in Konkurrenz zur damals besten österreichischen Schwimmerin Isa Cescu, die sie 1906 mit Leichtigkeit auf einem 36 km langen Abschnitt der Donau schlug. Im Jahr zuvor war sie bereits 21 km themseaufwärts geschwommen. Bekannt wurde sie aber insbesondere durch ihre erfolglosen Versuche, den Ärmelkanal schwimmend zu überqueren.

Durch ihr Elternhaus früh an öffentliche Auftritte gewöhnt, beschloss sie, in den USA als Australian Mermaid und Diving Venus ins Showbusiness zu gehen.

1907 wurde Annette Kellerman wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses festgenommen – ihre sportliche Badebekleidung, ein eng anliegender Einteiler, wurde als zu unanständig empfunden. Doch ihre Argumentation vor Gericht wurde anerkannt und führte letzten Endes dazu, dass die Schwimmkleidung für Frauen nun zweckmäßiger und ungefährlicher wurde.

Im Jahr 1974 wurde sie in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.

Filmkarriere

Außerdem dürfte die Berichterstattung über diesen aufsehenerregenden Fall die Filmindustrie auf sie aufmerksam gemacht haben. 1914 war Annette Kellerman, die 1912 ihren Manager James Sullivan geheiratet hatte, in Neptune's Daughter zu sehen, später in A Daughters of Gods, 1916 in The Honor System, 1918 in Queen of the Sea und 1920 in What Women Love und The Art of Diving; ihre spektakulärste Filmszene spielte in einem Behältnis mit Alligatoren. A Daughters of Gods gilt als der erste Hollywood-Film, in dem eine Person (Mann oder Frau) – wenn auch an den entscheidenden Körperteilen züchtig bedeckt – vollständig nackt auftrat.[1] Nach dem Ende der Stummfilmära zog sich Annette Kellerman aus dem Filmgeschäft zurück und wurde zum Vaudevillestar. In späteren Jahren absolvierte sie zahlreiche Vortragsreisen zu Gesundheitsthemen und führte einige Zeit ein Geschäft für gesunde Ernährung in Long Beach. 1970 zog sie zurück nach Australien, wo sie fünf Jahre später an der Gold Coast starb. Sie überlebte ihren Ehemann, mit dem sie 65 Jahre lang verheiratet gewesen war, um nur sechs Tage.

Ihr Leben wurde 1952 in Million Dollar Mermaid mit Esther Williams in der Hauptrolle verfilmt.

Publikationen

  • Physical Beauty. How to Keep it. George H. Doran Company, New York NY 1918.
  • How to Swim. George H. Doran Company, New York NY 1918.
  • Fairy Tales of the South Seas, and other Stories. S. Low, Marston, London 1926.

Weblinks

 Commons: Annette Kellerman  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Justin Parkinson: Annette Kellerman: Hollywood's first nude star. BBC News, 20. Februar 2016, abgerufen am 20. Februar 2016 (english).


Kategorien: Schwimmer (Australien) | Synchronschwimmer | Gestorben 1975 | Geboren 1887 | Stummfilmschauspieler | Australier | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Annette Kellerman (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.