Anneliese von Ribbentrop - LinkFang.de





Anneliese von Ribbentrop


Anneliese von Ribbentrop (* 12. Januar 1896 in Mainz; † 5. Oktober 1973 in Wuppertal) war eine deutsche Autorin und Witwe des Reichsaußenministers Joachim von Ribbentrop.

Leben

Sie war eine Tochter des Unternehmers Otto Henkell, Inhaber der Henkell & Co. Sektkellerei und dessen Frau Katharina Michel und wuchs in Biebrich bei Wiesbaden auf. 1920 ehelichte sie Joachim Ribbentrop, ehemaliger Oberleutnant und Mitglied der Militärmission in Konstantinopel. Sie lebten in Berlin-Dahlem und hatten fünf gemeinsame Kinder. Am Ende des Krieges suchte sie kurzzeitig Zuflucht im Rheinland; 1945 wurde sie im Internierungslager Dachau inhaftiert.

Von Ribbentrop veröffentlichte unter anderem die Aufzeichnungen ihres 1946 als Kriegsverbrecher hingerichteten Mannes im von Helmut Sündermann geleiteten geschichtsrevisionistischen Druffel-Verlag in Leoni am Starnberger See.[1] Außerdem schrieb sie ein Buch über „die Ursachen des Zweiten Weltkriegs“.[2]

1973 erhielt sie auf dem Jahreskongress in Bad Godesberg der rechtsextremen Gesellschaft für freie Publizistik (GfP) die Ulrich-von-Hutten-Medaille.

Schriften (Auswahl)

  • hrsg.: Zwischen London und Moskau. Erinnerungen und letzte Aufzeichnungen. Druffel, Leoni am Starnberger See 1953.
  • Verschwörung gegen den Frieden. Studien zur Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges. Druffel, Leoni am Starnberger See 1962.
  • Deutsch-englische Geheimverbindungen. Britische Dokumente der Jahre 1938 und 1939 im Lichte der Kriegsschuldfrage (= Veröffentlichungen des Institutes für Deutsche Nachkriegsgeschichte, Band 4). Verlag der Deutschen Hochschullehrer-Zeitung, Tübingen 1967.
  • Die Kriegsschuld des Widerstandes. Aus britischen Geheimdokumenten 1938/39 (= Deutsche Argumente, 2). 2. Auflage, Druffel, Leoni am Starnberger See 1975, ISBN 3-8061-0660-6.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rippentrop-Memoiren. Erster am Galgen. In: Der Spiegel, 51/1953, S. 9–12 (PDF ).
  2. Annelies von Ribbentrop. In: Der Spiegel, 11/1962, S. 89 (PDF ).


Kategorien: Geschichtsrevisionismus | Gestorben 1973 | Geboren 1896 | Deutscher | Frau | Ehepartner einer berühmten Person

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Anneliese von Ribbentrop (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.