Anne-Marie Dubler - LinkFang.de





Anne-Marie Dubler


Anne-Marie Dubler (* 15. März 1940[1]) ist eine Schweizer Historikerin und Archivarin. Schwerpunkte ihrer Forschungstätigkeit sind die Wirtschafts-, Sozial- und Rechtsgeschichte der Kantone Aargau, Bern und Luzern, insbesondere während der frühen Neuzeit. Darüber hinaus arbeitete sie an mehreren Rechtsquelleneditionen mit.

Biografie

Dubler studierte Geschichte an der Universität Basel, wo sie 1968 promovierte. Ihre Dissertation über die Rechts- und Wirtschaftsgeschichte des Klosters Hermetschwil wurde noch im selben Jahr im Jahrbuch Argovia der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau veröffentlicht. Von 1968 bis 1972 war sie als Stellvertreterin des Staatsarchivars am Staatsarchiv Basel-Stadt tätig, von 1973 bis 1983 leitete sie die Forschungsstelle für Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Staatsarchivs Luzern.

Im Auftrag der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenverbandes editierte Dubler von 1983 bis 2009 die Rechtsquellen der Kantone Bern und Aargau. Im Laufe dieser Zeit veröffentlichte sie acht Bände mit den Rechtsquellen der Berner Regionen Emmental, Burgdorf, Oberaargau und Thun-Oberhofen, ebenso vervollständige sie die von Jean-Jacques Siegrist begonnene Rechtsquelleneditionen der Freien Ämter im Aargau. Parallel dazu war sie von 1990 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Kantons Bern und Autorin beim Historischen Lexikon der Schweiz, für das sie mehrere Hundert Artikel verfasste. Hinzu kommen zahlreiche Monografien und Aufsätze als freischaffende Historikerin in den Bereichen Agrar-, Handwerks- und Industriegeschichte sowie Rechts- und Verfassungsgeschichte. 1986 wiar sie überdies als an der Universität Basel als Lektorin für Historische Hilfswissenschaften tätig.

Dubler wirkte in mehreren Vereinen: Sie war Vorstandsmitglied der Historischen Gesellschaft Luzern (1973–1983), des Historischen Vereins Bern (1983–2006, ab 1985 als Vizepräsidentin) und der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde (1985–1995). Ebenso ist sie Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte.

Werke (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Online-Archivkatalog des Staatsarchivs Basel-Stadt


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Anne-Marie Dubler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.