Anna Jansson - LinkFang.de





Anna Jansson


Dieser Artikel befasst sich mit der Autorin Anna Jansson. Zu anderen Personen siehe Ann Jansson.

Anna Jansson (* 13. Februar 1958 in Visby auf Gotland) ist eine schwedische Krimi-Autorin.

Anna Jansson ist eine gelernte Krankenschwester und arbeitet heute noch halbtags in ihren Beruf. Sie fing an Bücher zu schreiben, als ihre Familie sich 1997 einen Computer zulegte.

Und die Götter schweigen war ihr erster Roman mit der Serienheldin Maria Wern. Zu dem Titel des Roman, einer Gedichtzeile von Nils Ferlin, hat die Musikliebhaberin ein Lied komponiert, das auf ihrer Homepage www.thriller.nu abzurufen ist. Die Maria Wern-Romane wurden in Schweden verfilmt und auch in Deutschland unter dem Filmseriennamen Maria Wern, Kripo Gotland ausgestrahlt.[1] Des Weiteren schrieb sie über Bücher über Gesundheitsmedizinische-Ethik, sowie auch noch mehrere Kinderbücher, die bisher nicht auf deutsch erschienen sind. Viele Bücher Janssons wurden auch in mehreren Sprachen veröffentlicht.[2] Heute lebt Anna Jansson mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Örebro.[3]

Maria Wern-Romane

Band Erscheinungsjahr Originaltitel Deutscher Titel ISBN
Schweden Deutschland
1 2000 2002 Stum sitter guden Und die Götter schweigen ISBN 3-8052-0710-7
2 2001 2004 Alla de stillsamma döda Totenwache ISBN 3-499-23401-7
3 2002 Må döden sova Es schlafe der Tod (noch nicht erschienen)
4 2003 2006 Silverkronan (Silberkrone) Tod im Jungfernturm ISBN 978-3-492-24662-0
5 2003 Drömmar ur snö Schneeträume (noch nicht erschienen)
6 2005 2008 Svart fjäril Schwarze Schmetterlinge ISBN 978-3-492-25214-0
7 2006 2007 Främmande fågel Das Geheimnis der toten Vögel ISBN 978-3-492-24925-6
8 2007 Pojke försvunnen
9 2008 Inte ens det förflutna Die Insel der Puppen (noch nicht erschienen)
10 2009 Först när givaren är död Nur wenn der Spender tot ist (noch nicht erschienen)
11 2010 Drömmen förde dej vilse Der Traum führte Sie in die Irre (noch nicht erschienen)
12 2011 Alkemins eviga eld Die ewige Flamme der Alchemie (noch nicht erschienen)

Kinderbücher

Kindersachbücher

  • 2007: Ditt och mitt, bei Bonnier utbildning (Verlag)
  • 2007: Ingen att vara med, bei Bonnier utbildning (Verlag)
  • 2007: Modigt Mia, bei Bonnier utbildning (Verlag)
  • 2007: Monster finns, bei Bonnier utbildning (Verlag)
  • 2007: Kojan, bei Bonnier utbildning (Verlag)
  • 2007: Mia frågar chans, bei Bonnier utbildning (Verlag)
  • 2007: Det brinner, bei Bonnier utbildning (Verlag)
  • 2007: En varulv, bei Bonnier utbildning (Verlag)

Kinderbücher zur Unterhaltung

  • 2010: Riddarnas kamp, bei Rabén & Sjögren
  • 2010: Silverskatten, bei Rabén & Sjögren
  • 2010: Klasskassan, bei Rabén & Sjögren
  • 2010: Bankrånet, bei Rabén & Sjögren
  • 2011: Förbjudna, bei Rabén & Sjögren
  • 2011: Ficktjuven, bei Rabén & Sjögren

Weitere Schriften und Literatur von Anna Jansson

  • 2007: Etiska dilemman i vård och omvårdnad: hur skulle du ha gjort? (zusammen mit Agneta Blom; Illustrationen: Helena Lunding)
  • 2005: Etiska dilemman i vården 2005 (mit Agneta Blom und Helena Lunding)
  • 2009: "Räddad av slumpen", Fantomen Nr. 14/2009 (Zeichnungen: Hans Lindahl)

Auszeichnungen

  • 2000: – Årets länsförfattare (schwedischer Literaturpreis) für den erfolgreichsten Schriftsteller im Jahr 2000, der alljährlich in Örebro län verliehen wird.
  • 2005: – Guldpocket (schwedischer Literaturpreis) für das Buch Silverkronan (deutscher Titel: Maria Wern - Tod im Jungfernturm).

Weblinks

 Commons: Anna Jansson  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. fernsehserien.de Episodenführer auf fernsehserien.de
  2. Världsbokdagen firas med besök av deckarförfattaren Anna Jansson (schwedisch). In: Hällekis-Kuriren, 9. April 2009. Abgerufen am 12. Juni 2012. 
  3. Biografie auf schwedenkrimi.de


Kategorien: Geboren 1958 | Schwede | Frau | Autor | Literatur (21. Jahrhundert) | Kriminalliteratur | Literatur (Schwedisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Anna Jansson (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.