Animal Peace - LinkFang.de





Animal Peace


Animal Peace e.V. ist eine Tierrechtsorganisation, die als gemeinnützig anerkannt ist. Sie führt sowohl legale als auch illegale Aktionen im Bereich des Tierschutzes durch.

Geschichte

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Animal Peace wurde 1986 in Frankfurt am Main von den autonomen Tierrechtlern[1] Jacomo A. Waldherr und Andi Wolff gegründet.[2] auch die Vorsitzenden des Vereins waren. Der Sitz ist seit 2005 Moers, erste Vorsitzende ist Silke Ruthenberg. Nach eigenen Angaben hat der Verein etwa 5000 Mitglieder.

Arbeit

Ziel des Vereins ist neben der Anerkennung der den Grundrechten für Menschen nachempfundenen Tierrechten auch die Forderung nach einer veganen, d.h. tierproduktfreien Ernährung. Die Mittel zur Erreichung dieses Ziels sollen nach eigenen Angaben gewaltfrei sein, sind jedoch nicht immer legal. Im Rahmen sogenannter Tierbefreiungen werden Einbrüche und Diebstähle in Tierzuchtbetrieben gefördert und selbst durchgeführt.[3] Weiterhin gehören auch ungenehmigte Demonstrationen in Zoos zu den Aktionsformen der Organisation.

Gefordert werden für Tiere das Recht auf Leben, körperliche Unversehrtheit und Leben in Freiheit. Damit ist jede Tierhaltung zum Zwecke von Forschung, Ernährung oder Unterhaltung nicht vereinbar. Die Mitglieder des Vereins sind meist Veganer.

Ermittlungen

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt ermittelte 1995 wegen Betrugs und Untreue gegen Animal Peace. Nach Erkenntnissen der Kriminalpolizei Offenbach hatte die Organisation demnach in drei Jahren rund eine Million DM an Spenden eingenommen, jedoch sei nur ein Prozent der Summe für den Tierschutz verwendet worden.

Ruthenberg sagte in einem Interview mit die Welt, daß „99 Prozent unserer Ausgaben für Werbung und Aktionen draufgehen“. Das sei noch nie anders gewesen.[1]

Kritik

Die Organisation wird von verschiedenen anderen Organisationen aus dem Bereich Tierrechte kritisch gesehen. So schreibt der Focus in Ausgabe Nr. 28/1995:

„Heinz Kourim, Vizepräsident im Deutschen Tierschutzbund: „Wir leiden, weil die so einen Blödsinn daherreden.“ Martina Moorbach von der Konkurrenzorganisation „Vier Pfoten“ aus Hamburg stellt sogar die Frage, ob Animal Peace „nur Öffentlichkeit oder tatsächlich etwas für die Aktion erreichen will“. Immerhin habe sie noch nie jemanden von Animal Peace bei der schwierigen und kameraunattraktiven Lobbyarbeit in Bonn gesehen“

Focus: Frank Siering: Geht voll ab. Tierschutz. Focus, 10. Juli 1995, abgerufen am 10. Januar 2013.
Anfang 2015 geriet die Organisation in die Kritik, da sie die Tötung eines Bauern durch einen Rinderbullen in einem Artikel auf einer ihrer Webseiten bejubelt habe.[4][5] In dem Artikel wurde das Tier als "Held" gefeiert, welches in "Nothilfe" gehandelt habe und die Bauern als "Kidnapper", "Sklavenhalter" und "Komplizen" bezeichnet.[6]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Frank Siering: Geht voll ab. Tierschutz. Focus, 10. Juli 1995, abgerufen am 10. Januar 2013.
  2. Die Autoren
  3. Bericht über Einbruch
  4. http://www.taz.de/!153546/
  5. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/bulle-toetet-bauer-radikale-veganer-erklaeren-das-tier-zum-helden-a-1015210.html
  6. http://www.viva-vegan.info/home/glossen-und-kommentare/stier-t%C3%B6tet-kidnapper-ein-nachruf/ Originalartikel

Weblinks


Kategorien: Tierrechtsorganisation

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Animal Peace (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.