Angelo Kelly - LinkFang.de





Angelo Kelly


Angelo Gabriele Kelly (* 23. Dezember 1981 in Pamplona) ist ein irisch-amerikanischer Sänger, Musiker und Komponist. Bekannt wurde er vor allem als jüngstes Mitglied der mit mehreren Musikpreisen ausgezeichneten Pop- und Folkband The Kelly Family, die ab Mitte der 1990er Jahre mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern zu den kommerziell erfolgreichsten Interpreten in Europa gehörte. Gemeinsam mit seinem Bruder Paddy stand er als Idol junger Mädchen im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Mit dem von ihm komponierten Song I Can’t Help Myself erzielte die Kelly Family ihren ersten Nummer-1-Hit in Deutschland und zugleich den erfolgreichsten Titel ihrer bisherigen Karriere. 2006 publizierte Angelo Kelly sein Solodebüt I’m Ready. Seitdem ist er als Solokünstler aktiv.

Biografie

Musikalische Karriere mit der Kelly Family

→ Hauptartikel The Kelly Family

Angelo Kelly wurde als zwölftes Kind des US-amerikanischen Lehrers Daniel Jerome Kelly und als achtes Kind der US-amerikanischen Tänzerin Barbara Ann in Pamplona geboren. Er hat vier Halbgeschwister und sieben Vollgeschwister. Im Rahmen der Schwangerenvorsorge wurde bei seiner Mutter Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. Um den ungeborenen Sohn nicht zu gefährden, lehnte sie eine Chemotherapie ab.[1] Nach ihrem Tod im November 1982 blieb der zu diesem Zeitpunkt alkoholkranke Vater alleinerziehend, die Familie lebte in bescheidenen Verhältnissen. Von frühester Kindheit an reiste Angelo Kelly mit seiner Familie als Straßenmusiker durch Europa und die USA und bestritt mit zunehmendem Alter mehrere Konzerte täglich. Seine ersten Gesangspassagen übernahm er auf der 1985 erschienenen Vinyl-Single Hiroshima – I’m Sorry, seinen ersten Song Pee-Pee aus dem Album Keep On Singing (1989) schrieb er im Alter von sieben Jahren. Im Rahmen der Straßenkonzerte spielte Angelo Kelly zunächst Gitarre und Perkussionsinstrumente, zu seinen Lehrern gehörte unter anderem der indonesische Percussionist Nippy Noya. Um 1993 konzentrierte sich sein Interesse zunehmend auf das Schlagzeug; ab seinem 14. Lebensjahr war er Meisterschüler des panamaischen Jazz-Schlagzeugers Billy Cobham.

Mit ihrem Album Over the Hump und der daraus ausgekoppelten Single An Angel erzielte die Kelly Family 1994 ihren kommerziellen Durchbruch und polarisierte fortan die Öffentlichkeit. Der damals 12-jährige Angelo und sein 16-jähriger Bruder Paddy stiegen zu Teeniestars auf und rückten als Leadsänger zugleich in den Fokus von Kritikern und Gegnern. Über mehrere Jahre war es Angelo Kelly nicht möglich, sich ohne Sicherheitskräfte in der Öffentlichkeit zu bewegen.[2] Wie seine Geschwister wurde er von seinem Vater unterrichtet und besuchte keine konventionelle Schule. Obwohl die Kelly Family zu diesem Zeitpunkt bereits seit mehreren Jahren ihren Wohnsitz in Deutschland unterhielt, beabsichtigte der ehemalige Regierungspräsident des Regierungsbezirks Köln Franz-Josef Antwerpes erst im März 1996, Angelo Kelly zum Besuch einer öffentlichen Schule zu zwingen. Seine Behörde hatte im Februar desselben Jahres jedoch bereits schriftlich mitgeteilt, sich mit der „vorzeitigen Beendigung der Schulpflicht einverstanden“ zu erklären.[3]

Angelo Kellys optisch charakteristisches Merkmal war sein hüftlanges hellblondes Haar, das für Auftritte zeitweise mit Papilloten aufgedreht wurde.[4] Aufgrund der so erzeugten Locken und der knabenhaften Stimme wurde er in den Medien häufig als „engelsgleich“ bezeichnet. Im Alter von 13 Jahren komponierte Angelo Kelly den Titel I Can’t Help Myself, der im Sommer 1996 in zehn Ländern die Spitzenposition der Charts erreichte, darunter in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden. Es war zugleich der erste Song, den er nach seinem Stimmwechsel als Leadsänger interpretierte. Weitere Erfolge verzeichnete er mit dem Titel Because It’s Love, der im September 1997 auf Platz 3 der deutschen Charts einstieg,[5] und der Single I Will Be Your Bride, die genau ein Jahr später Position 14 erreichte.[6] Angelo Kelly erklärte, er habe diese drei Titel, wie auch Once in a While aus dem Album Over the Hump für seine spätere Ehefrau Kira komponiert, die er bereits 1991 während eines Konzerts in Warnemünde kennengelernt hatte. Angelo Kelly lernte um 1990 Kira Harms, die Tochter des Rostocker Kommunalpolitikers Detlev Harms, kennen. Seit 1998 sind sie ein Paar und sie heirateten im Januar 2002. Sie haben fünf gemeinsame Kinder (Stand: 2016).

Seinen letzten Auftritt mit der Kelly Family bestritt Angelo Kelly im Rahmen der Kirchentournee 2007.

Solokarriere

Gemeinsam mit Billy Cobham brachte Angelo Kelly im April 2004 die DVD Call and Response heraus, die unter anderem Schlagzeugsoli der beiden Musiker umfasst. Ab September 2004 war er zudem als Gastdozent an einer Schlagzeugfachschule in Düsseldorf tätig.[7] 2006 gründete Angelo Kelly sein eigenes Label TEN 4 ONE. Im Juli desselben Jahres veröffentlichte er sein Solodebütalbum I’m Ready, das von Edel vertrieben wurde und Platz 54 in den deutschen Charts erzielte.[8] Claus Fischer fungierte als Co-Produzent. Auf dem 2006 bei Sony BMG erschienenen Musical-Soundtrack POE – Pech und Schwefel von Frank Nimsgern und Heinz Rudolf Kunze war Kelly als Schlagzeuger beteiligt. Es folgten mehrere Soloalben, Singles und DVDs, die häufig im Rahmen europaweiter Tourneen live aufgenommen wurden. 2008 nahm Angelo Kelly die Herausforderung der Sendung stern TV an, ohne eigene finanzielle Mittel und ohne Zuhilfenahme von Flügen die 1400 Kilometer lange Strecke von Pamplona nach Köln in der kürzestmöglichen Zeit zu bewältigen. Das notwendige Geld für Unterkunft, Verpflegung und Transport durfte er ausschließlich als Straßenmusiker mit Stimme und Gitarre verdienen. Er erreichte das Ziel nach fünf Tagen.[9]

Veranlasst durch Erinnerungen an den alternativen Lebensstil seiner Kindheit reiste Angelo Kelly seit März 2010 mit seiner Frau und den fünf gemeinsamen Kindern in einem 20 Jahre alten Mercedes-Bus durch Europa. Über einen Zeitraum von fünf Monaten ließ er sich dabei von einem Dokumentarfilmer begleiten. Ebenso wie sein 2012 erschienenes Album trägt die aus den Filmaufnahmen entstandene DVD den Titel Off Road. Nachdem er seinem Wunsch entsprechend zunächst auf der Straße musizierte, verlegte er seine Auftritte 2012 erneut in Theatersäle. Auf den Konzerten wird er von seiner Frau und seinen Kindern musikalisch unterstützt.[10]

2013 zog Kelly samt seiner Familie nach Irland. Ende 2014 ging er auf Mixtape-Tour. Hierbei wurde er von seinem langjährigen Freund und Musiker Matthias Krauss auf der Bühne unterstützt. Er coverte bzw. interpretierte auf dieser Tour ausschließlich Stücke anderer Künstler wie Miley Cyrus, Bruce Springsteen, Aerosmith, One Direction, Philipp Poisel, Oasis, The Black Eyed Peas etc. Es entstanden zwei weitere Livealben Mixtape I und Mixtape II. 2015 kehrte Angelo mit seiner eigenen Familie zurück auf die Bühnen mit seinem Programm Irish Christmas. Erstmals ging er auch medial den Weg in die Öffentlichkeit mit seiner Frau und Kindern. Beim Auswandern nach Irland wurden Angelo Kelly und seine Familie von der Vox-Sendung Goodbye Deutschland begleitet.[11]

Liveband (Angelo und Kira Kelly mit ihren Kindern)

  • Angelo Kelly (* 23. Dezember 1981; voc, g, keyb, dr, perc)
  • Kira Kelly (* 7. Oktober 1979 als Kira Harms; voc, keyb, perc)
  • Gabriël Jerome Kelly (* 3. Juli 2001; voc, keyb, dr, perc)
  • Helen Josephine Kelly (* 5. November 2002; voc, b, perc)
  • Emma Maria Kelly (* 6. März 2006; voc, perc)
  • Joseph Ewan Gregory Walter Kelly (* 23. November 2010; voc, perc)
  • William Emanuel Kelly (* 17. Juli 2015)

Diskografie

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
I’m Ready
  DE 54 24.07.2006 (1 Wo.) [12]
Irish Christmas (Angelo Kelly & Family)
  DE 19 13.11.2015 (6 Wo.) [12]
10 Years
  DE 38 13.05.2016 (… Wo.) [12]
[12]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Studioalben

  • 2006: I’m Ready
  • 2007: Rejoice and Be Glad
  • 2008: Lost Sons
  • 2012: Off Road
  • 2014: Welcome Home
  • 2015: Irish Christmas (Angelo Kelly & Family)

Livealben

  • 2008: Up Close
  • 2008: Live in Madrid
  • 2009: The Traveller – Live in Warsaw
  • 2009: The Traveller
  • 2012: Off Road Live
  • 2012: Off Road Live 2
  • 2012: Off Road the Christmas Show
  • 2014: Live in Berlin
  • 2014: MixTape Live
  • 2015: MixTape Live Vol. 2

Singles

  • 2006: Finally One (EP)
  • 2007: Let Me Dream
  • 2008: Smile for the Picture
  • 2012: Slow Down

DVDs

  • 2004: Call & Response (mit Billy Cobham)
  • 2006: Piano Drums
  • 2007: I’m Ready
  • 2008: Up Close
  • 2009: Live in Madrid
  • 2009: The Traveller
  • 2012: Off Road – Dokumentarfilm
  • 2012: Off Road – Live in Stuttgart

Quellen

  1. Dokumentation Vorfahren gesucht, WDR Fernsehen, ausgestrahlt am 27. Januar 2012
  2. Interview bei Markus Lanz, ausgestrahlt am 29. Juni 2011
  3. Antwerpes vs. Kelly Focus Magazin Nr. 15, 6. April 1996, aufgerufen am 19. Dezember 2012
  4. Interview mit Angelo Kelly in der NDR-Talkshow DAS!, 2006
  5. Chartsquelle Because It’s Love Musicline.de, aufgerufen am 19. Dezember 2012
  6. Chartquelle I Will Be Your Bride hitparade.ch, aufgerufen am 19. Dezember 2012
  7. Homepage Drummers Institute aufgerufen am 19. Dezember 2012
  8. Chartsquelle I’m Ready Musicline.de, aufgerufen am 19. Dezember 2012 2012
  9. stern TV, ausgestrahlt am 11. Juni 2008
  10. Der kleine Engel ist erwachsen Weser Kurier, 3. Dezember 2012, aufgerufen am 19. Dezember 2012
  11. Angelo Kellys Auswandererfamilie bringt Quotenrekord
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 musicline.de: Angelo Kelly in den deutschen Albumcharts

Weblinks

 Commons: Angelo Kelly  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Kelly (Musikerfamilie) | Geboren 1981 | Schlagzeuger | Ire | Mann | Sänger | Musiker

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Angelo Kelly (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.