Andrew Russell Forsyth - LinkFang.de





Andrew Russell Forsyth


Andrew Russell Forsyth (* 18. Juni 1858 in Glasgow; † 2. Juni 1942 in London) war ein britischer Mathematiker.

Leben

Andrew Russell Forsyth wurde 1859 als Sohn von John Forsyth geboren. Er studierte am Trinity College der Universität Cambridge, wo er mit dem Master of Arts abschloss.

Forsyth lehrte von 1882 bis 1883 als Mathematikprofessor am University College in Liverpool. Von 1884 bis 1910 war er in Cambridge tätig; hier war er von 1884 bis 1895 „Lecturer“ und „Assistant Tutor“ am Trinity College und von 1895 bis 1910 Sadlerian Professor of Pure Mathematics an der Universität Cambridge. Von 1913 bis 1923 war er Chief Professor of Mathematics am Imperial College London.

Er publizierte unter anderem zur Theorie der Differentialgleichungen, zur Funktionentheorie, Differentialgeometrie und Variationsrechnung. Außerdem war er Autor zahlreicher Lehrbücher.

Forsyth heiratete die vorher bereits einmal (mit Charles Boys) verheiratete Marion Amelia Pollock (1866–1920), eine Enkelin des Rechtsanwalts und Politikers Sir Jonathan Frederick Pollock (1783–1870).[1] Aus diesem Grund musste Forsyth das Trinity College in Cambridge verlassen und seinen Fellow-Status aufgeben. In der Folge verließ auch sein Freund Alfred North Whitehead aus Protest Cambridge.

Ehrungen und Mitgliedschaften

Von 1881 bis 1910 war Forsyth „Fellow“ des Trinity College der Universität Cambridge. 1886 wurde er als Mitglied („Fellow“) in die Royal Society gewählt, die ihn 1897 mit der Royal Medal auszeichnete.

Er war Mitglied der London Mathematical Society und von 1904 bis 1906 deren Präsident.[2]

1908 hielt er einen Plenarvortrag auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Rom (On the Present Condition of Partial Differential Equations of the Second Order as Regards Formal Integration).

Werke

  • Theory of differential equations, 6 Bände (1890–1906)
  • Theory of functions of a complex variable (1893, Nachdruck 1965)
  • Calculus of variations (1927)
  • Geometry of four dimensions, 2 Bände (1930)

Weblinks

 Wikisource: Andrew Russell Forsyth – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise

  1. Siehe Stammbaum-Eintrag bei pollock.4mg.com sowie den Eintrag en:Sir Frederick Pollock, 1st Baronet in der englischen Wikipedia.
  2. Liste der Präsidenten der London Mathematical Society .


Kategorien: Gestorben 1942 | Geboren 1858 | Mathematiker (20. Jahrhundert) | Mathematiker (19. Jahrhundert) | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Andrew Russell Forsyth (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.