Andreas Schmidt (Politiker) - LinkFang.de





Andreas Schmidt (Politiker)


Andreas Schmidt (* 4. November 1956 in Mülheim an der Ruhr) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Von 2002 bis 2009 war er Vorsitzender des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages.

Leben und Beruf

Nach dem Abitur 1976 am Gymnasium Broich in Mülheim an der Ruhr absolvierte Schmidt ein Studium der Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, welches er 1982 mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete. Nach dem Referendariat legte er 1985 auch das zweite Staatsexamen ab und ist seitdem als Rechtsanwalt zugelassen. Von 1982 bis 1985 war Schmidt Assistent des Europaabgeordneten Otmar Franz.

Andreas Schmidt ist verheiratet und hat eine adoptierte Tochter.

Partei

Seit 1974 ist er Mitglied der CDU. Hier engagierte er sich zunächst bei der JU, deren Landesvorstand in Nordrhein-Westfalen er von 1986 bis 1991 angehörte. Seit 1989 ist er Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Mülheim an der Ruhr.

Abgeordneter

Von 1990 bis 2009 war Schmidt Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er von 1994 bis 1998 Parlamentarischer Geschäftsführer und von 1998 bis 2002 Justitiar der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Er war außerdem ab 2000 Obmann der CDU/CSU im Untersuchungsausschuss über die CDU-Spendenaffäre. Seit November 2002 bis Oktober 2009 war er Vorsitzender des Rechtsausschusses. Bei den Wahlen 2009 konnte er kein Mandat mehr erreichen.

Andreas Schmidt ist stets über die Landesliste Nordrhein-Westfalen in den Deutschen Bundestag eingezogen.

Mitglied der G 10-Kommission

Zu Beginn der 18. Wahlperiode wurde Andreas Schmidt zum Mitglied der G 10-Kommission berufen, die im Zuge der Anwendung des Gesetzes zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses tätig wird.

Weblinks


Kategorien: Mitglied des Rechtsausschusses (Deutscher Bundestag) | Politiker (Mülheim an der Ruhr) | Bundestagsabgeordneter (Nordrhein-Westfalen) | CDU-Mitglied | Geboren 1956 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas Schmidt (Politiker) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.