Andacht - LinkFang.de





Andacht


Eine Andacht ist im allgemeinen Sinn die innere Sammlung, Aufmerksamkeit (Attentio) oder Anteilnahme. Im religiösen Sinne bezeichnet sie die geistliche Sammlung der Gedanken im Gebet sowie einen kurzen Gottesdienst, der besonders dem Gebet gewidmet ist.[1]

Etymologie

Andacht bezeichnet sowohl eine „religiöse Versenkung“ wie auch einen Gebetsgottesdienst. Nachgewiesen wurde im Althochdeutschen anathāht im 10. Jahrhundert, mittelhochdeutsch andāht für ‚Denken an etwas, Aufmerksamkeit, Hingabe‘ als eine Abstraktbildung zu althochdeutsch anathenken ‚an etwas denken‘ im 9. Jahrhundert. Der religiöse Bezug als ‚Hinwendung zu Gott‘ wurde im Mittelhochdeutschen des 12. Jahrhunderts vorherrschend und blieb anders als im Niederländischen (aandacht für ‚Aufmerksamkeit‘) im Niederhochdeutschen erhalten. Gleichzeitig entwickelte sich aus diesem Gebrauch auch der allgemeinere Sinn als ‚Hingabe, innere Sammlung‘ heraus. Das Adjektiv andächtig steht für ‚ergriffen, versunken, hingebungsvoll‘, abgeleitet aus dem Althochdeutschen anathāhtīg im 11. Jahrhundert, sowie dem Mittelhochdeutschen andæhtec ‚an etw. denkend, eingedenk, andächtig‘.[2]

Christentum

Andacht bezeichnet im christlichen Sinn die geistliche Hinwendung (Devotio) zum dreieinigen Gott sowie die konkrete Form, in der sich diese geistliche Sammlung vollzieht. Vor allem in der römisch-katholischen Kirche sind Andachten, die eine bestimmte Gebetsform umrahmen, gebräuchlich. Beispiele dafür sind im Laufe des Kirchenjahres Kreuzwegandachten, Fastenandachten, Maiandachten oder Rosenkranzandachten. Eine Andacht steht oft am Beginn oder am Ende eines Tages („Ausklang“), als Jahresschlussandacht auch am Ende eines kalendarischen Jahres.

Hier, wie im evangelischen Christentum, gewinnen jedoch freiere Formen, bis hin zur Gesprächsandacht, an Bedeutung. Auch Kombinationen von vorgegebenen Gebetsformen und freie Ausgestaltungen sind möglich. Eine verbreitete Andachtsform ist die Meditation, bei der ein Wort, Bild oder Gegenstand zum Ausgangspunkt einer stillen Besinnung wird. Andachten können sowohl von einzelnen Gläubigen als auch von Gruppen, in Kirchen wie auch außerhalb gehalten werden. Sie werden oft kasuell veranstaltet und können ebenso zum Beispiel in Schulen oder Krankenhäusern sowie dem Rundfunk erfolgen.[3] Die Leitung einer Andacht ist nicht einem Geistlichen vorbehalten - auch innerhalb des Kirchengebäudes kann jeder vom Pfarrer der Gemeinde damit betraute Laie eine Andacht leiten.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. „Andacht“ in duden.de, abgerufen am 1. Dezember 2011.
  2. Etymologisches Wörterbuch des Deutschen nach Pfeifer, online im DWDS, abgerufen am 1. Dezember 2011.
  3. Hans-Christoph Schmidt-Lauber: Handbuch der Liturgik: Liturgiewissenschaft in Theologie und Praxis der Kirche, Vandenhoeck & Ruprecht 2003, S. 923, online auf Google Bücher

Weblinks

 Wiktionary: Andacht – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
  Wikiquote: Andacht – Zitate

Kategorien: Feste und Brauchtum (Christentum) | Gebet (Christentum)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Andacht (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.