Ana Pessoa Pinto - LinkFang.de





Ana Pessoa Pinto


Die Juristin Ana Maria Pessoa Pereira da Silva Pinto (* 5. Januar 1956 in Bobonaro, Portugiesisch-Timor) war die Generalstaatsanwältin von Osttimor.

Werdegang

Pessoa studierte Jura während der indonesischen Besetzung Osttimors an der Eduardo-Mondlane-Universität in Maputo (Mosambik). Später wurde sie in Mosambik Richterin.[1]

In der I. Übergangsregierung Osttimors unter den Vereinten Nationen wurde Pessoa am 12. Juli 2000 Ministerin für Innere Verwaltung. Da sie bei den Wahlen zur verfassunggebenden Versammlung am 30. August 2001 antreten wollte, trat Pessoa am 15. Juli zu Beginn des Wahlkampfs von ihrem Amt zurück.[2]

Von 2001 (II. Übergangsregierung) bis zum 4. März 2003 (I. Regierung) war Pessoa Justizministerin. Am 6. März wurde sie zur Ministerin für den Ministerrat vereidigt und am 26. Juli 2005 erhielt sie das Ressort Staatsadministration, das sie bis zum 8. August 2007 innehatte. Nach den Parlamentswahlen am 30. Juni 2007 folgte ihr Arcângelo Leite in dieses Amt.

Während der Präsidentschaftswahlen 2007 kam es zu mehreren Unregelmäßigkeiten im ersten Wahlgang. Fernando de Araújo, der überraschend ausgeschiedene Präsidentschaftskandidat der Partido Democrático, beschuldigte drei Regierungsmitglieder der FRETILIN an den Unregelmäßigkeiten beteiligt gewesen zu sein. So habe die Polizei im Wagen von Pessoa 350 leere Stimmzettel gefunden, der Vorfall sei aber vertuscht worden.[3] 2007 bis 2009 saß sie für die FRETILIN als Abgeordnete im Nationalparlament.

Am 27. März 2009 wurde Pessoa neue Generalstaatsanwältin und löste damit Longuinhos Monteiro ab, der neuer Polizeichef wurde.[4] Im Vorfeld kündigte Pessoa ihre Mitgliedschaft in der FRETILIN und in deren Parteivorstand.[5]

Pessoas Amtszeit als Generalstaatsanwältin endete am 27. März 2013. Am 15. April wurde José da Costa Ximenes als ihr Nachfolger vereidigt.[6]

Privatleben

Pessoa ist vom Politiker José Ramos-Horta geschieden. Die beiden bekamen 1977 einen Sohn mit Namen Loro.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ETAN, 15. Juli 2002, Letter from East Timor
  2. UN.org: Timor Sea arrangement approved by East Timor Cabinet 3. Juli 2001 , abgerufen am 27. Juni 2016.
  3. The West, 14. April 2007, More claims of East Timor vote rigging
  4. Suara Timor Lorosae, 3. März 2009, Politicians speak recklessly: Monteiro
  5. East Timor Legal News, 18. März 2009, Ana Pessoa has asked to resign from Fretilin
  6. Presseerklärung des Präsidenten Osttimors vom 11. April 2013


Kategorien: Generalstaatsanwalt | Justizminister (Osttimor) | Minister (Osttimor) | Abgeordneter des Nationalparlaments Osttimors | FRETILIN-Mitglied | Geboren 1956 | Osttimorese | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ana Pessoa Pinto (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.