Amt Friedland - LinkFang.de





Amt Friedland


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Amt Friedland (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Mecklenburgische SeenplatteVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Fläche: 276,32 km²
Einwohner: 8921 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 32 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: MSE, AT, DM, MC, MST, MÜR, NZ, RM, WRN
Amtsschlüssel: 13 0 71 5152
Amtsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Riemannstr. 42
17098 Friedland
Webpräsenz: www.friedland-mecklenburg.de
Amtsvorsteher: Frank Nieswandt
}

Im Amt Friedland sind vier Gemeinden und die Stadt Friedland zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Das Amt liegt im Osten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern und grenzt an den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Die Amtsgeschäfte liegen in den Händen der Stadtverwaltung Friedland.

Am 1. Januar 2003 wurde die bis dahin amtsfreie Stadt Friedland eingegliedert und der Amtsname von Amt Friedland-Land in Amt Friedland geändert. Zum 25. Mai 2014 wurden die bislang eigenständigen Gemeinden Eichhorst und Glienke nach Friedland eingemeindet.[2]

Das Gebiet des Amtes Friedland ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen

  • Datzetal mit Bassow, Roga, Pleez, Sadelkow, Sadelkow Siedlung und Salow
  • Stadt Friedland mit Bresewitz, Brohm, Cosa, Dishley, Eichhorst, Glienke, Heinrichswalde, Hohenstein, Jatzke, Liepen, Mormannshof, Ramelow und Schwanbeck
  • Galenbeck mit Friedrichshof, Klockow, Kotelow, Lübbersdorf, Rohrkrug, Sandhagen, Schwichtenberg und Wittenborn
  • Genzkow

Belege

  1. Statistisches Landesamt M-V – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2014 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern: Gebietsänderungen

Kategorien: Amt in Mecklenburg-Vorpommern | Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Amt Friedland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.