Ampelosaurus - LinkFang.de





Ampelosaurus


Ampelosaurus

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (frühes Maastrichtium)[1]
72 bis 69,9 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Sauropoden (Sauropoda)
Titanosauria
Ampelosaurus
Wissenschaftlicher Name
Ampelosaurus
Le Loeuff, 1995
Art
  • Ampelosaurus atacis

Ampelosaurus ist eine Gattung sauropoder Dinosaurier aus der Gruppe der Titanosauria. Fossilien dieser Gattung stammen aus der späten Oberkreide (frühes Maastrichtium) Frankreichs. Einzige bekannte Art ist Ampelosaurus atacis.

Merkmale

Ampelosaurus war wie alle Sauropoden ein Pflanzenfresser mit langem Hals und Schwanz und erreichte eine geschätzte Länge von etwa 15 Metern.[2] Wie verschiedene andere Titanosaurier trug Ampelosaurus in der Haut eingebettete Knochen (Osteoderme), die bei dieser Gattung in Form von Platten, Buckeln und Stacheln erhalten und zwischen 25 und 28 Zentimeter lang sind.[3] Bisher wurden lediglich vier solcher Osteoderme entdeckt, die Ampelosaurus zugeschrieben werden können.[3] Da Titanosaurier-Osteoderme stets nur zu wenigen aufgefunden werden,[4] vermuten einige Forscher, dass Titanosaurier generell nur wenige Osteoderme trugen und dass der Körper der Tiere somit zu viele ungeschützte Bereiche aufwies, als dass die Osteoderme eine wirksame Verteidigung gegenüber Prädatoren hätten darstellen können, wie früher oft vermutet wurde.[5]

Von anderen Titanosauriern lässt sich diese Gattung durch die Wirbelbögen und Dornfortsätze der Rückenwirbel unterscheiden, die schräg nach hinten gerichtet waren – in einem Winkel von fast 45° gegenüber der Vertikalen.[6]

Systematik

Die Verwandtschaftsbeziehungen dieser Gattung innerhalb der Titanosauria sind umstritten. Innerhalb der Titanosauria wird diese Gattung jedoch für gewöhnlich innerhalb der Lithostrotia (=Titanosauridae) eingeordnet, welche alle abgeleiteten (modernen) Titanosauria umfasst.[7][6]

Fund und Einordnung

Das erste Skelett wurde in einem Weinberg bei Campagne-sur-Aude im Département Aude im südlichen Frankreich entdeckt. Diese Knochen wurden ab 1989 zusammen mit hunderten weiteren Reptilienknochen in insgesamt zwölf Monaten Feldarbeit ausgegraben. An den Grabungen beteiligt waren Paläontologen des Musée des Dinosaures in Esperaza, des CNRS sowie des Muséum d'Histoire Naturelle in Boulogne-sur-Mer. Die Gesteinseinheit des Fundorts wird als Bellevue-Schicht bezeichnet und gehört zur unteren Marnes-Rouges-Formation, welche für ihre zahlreichen Dinosaurierfunde bekannt ist. Bei diesen Ablagerungen handelt es sich um fluviatile (von einem Fluss transportiert und abgelagerte) Sedimente. Weitere, zusammen mit den Titanosaurier-Knochen entdeckte Wirbeltierfossilien schließen Schuppen des Fisches Lepisosteus, Panzerfragmente einer Schildkröte, fragmentarische Überreste eines Krokodils aus der Gruppe Eusuchia sowie zahlreiche Knochen des Ornithopoden Rhabdodon priscus mit ein.[3]

Der Holotyp besteht aus drei Rückenwirbeln im anatomischen Verbund; insgesamt schließen die Funde den Großteil des Skeletts mit Ausnahme des Schädels mit ein. Die Fossilien werden heute im Musée de Dinosaurs of Esperaza aufbewahrt.[3] In der gleichen Region entdeckte man in der Folge auch Stücke des Schädels und des Kiefers, so dass große Teile von Ampelosaurus heute bekannt sind.

Ampelosaurus wurde 1995 vom französischen Paläontologen Jean Le Loeuff erstmals wissenschaftlich beschrieben. Der Gattungsname Ampelosaurus ist altgriechisch für „Weinberg-Echse“ und spielt auf den Fundort, den Weinberg Blanquette de Limoux in Languedoc (Frankreich) an. Bislang ist nur eine Art bekannt, Ampelosaurus atacis, benannt nach dem lateinischen Namen des Flusses Aude.[3]

Einzelnachweise

  1. Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide To Dinosaurs. Princeton University Press, Princeton NJ u. a. 2010, ISBN 978-0-691-13720-9, S. 207, Online .
  2. Thomas R. Holtz Jr.: Supplementary Information. zu: Thomas R. Holtz Jr.: Dinosaurs. The most complete, up-to-date Encyclopedia for Dinosaur Lovers of all ages. Random House, New York NY 2007, ISBN 978-0-375-82419-7, online (PDF; 184,08 KB) .
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Jean Le Loeuff: Ampelosaurus atacis (nov, gen., nov. sp.), un nouveau Titanosauridae (Dinosauria, Sauropoda) du Crétacé supérieur de la Haute Vallée de l'Aude (France). In: Comptes rendus de l'Académie des Sciences. Series 2, A: Earth and Planetary Science. Bd. 321, 1995, S. 693–699.
  4. Michael D. D'Emic, Jeffrey A. Wilson, Sankar Chatterjee: The titanosaur (Dinosauria: Sauropoda) osteoderm record: review and first definitive specimen from India. In: Journal of Vertebrate Paleontology. Bd. 29, Nr. 1, 2009, ISSN 0272-4634 , S. 165–177, doi:10.1671/039.029.0131 .
  5. Jeffrey A. Wilson, Dhananjay M. Mohabey, Shanan E. Peters, Jason J. Head: Predation upon Hatchling Dinosaurs by a New Snake from the Late Cretaceous of India. In: PLoS Biol. Bd 8, Nr. 3, 2010, e1000322, doi:10.1371/journal.pbio.1000322 .
  6. 6,0 6,1 Paul Upchurch, Paul M. Barrett, Peter Dodson: Sauropoda. In: David B. Weishampel, Peter Dodson, Halszka Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. 2nd edition. University of California Press, Berkeley CA u. a. 2004, ISBN 0-520-24209-2, S. 259–324.
  7. Kristina Curry Rogers: Titanosauria: A Phylogenetic Overview. In: Kristina Curry A. Rogers, Jeffrey A. Wilson (Hrsg.): The Sauropods. Evolution and Paleobiology. University of California Press, Berkeley CA u. a. 2005, ISBN 0-520-24623-3, S. 50–103, doi:10.1525/california/9780520246232.003.0003 .

Weblinks

 Commons: Ampelosaurus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Titanosaurier | Titanosauria

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ampelosaurus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.