Amiga Technologies - LinkFang.de





Amiga Technologies


Die Amiga Technologies GmbH war ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Escom, das zeitweise die Rechte am Amiga-Computersystem, das ursprünglich von Commodore-Amiga entwickelt wurde, besaß.

Amiga Technologies wurde Mitte 1995 von Escom gegründet, die einige Mitarbeiter von Commodore-Amiga übernahm. Die Tochtergesellschaft nahm den Amiga 1200 wieder in Produktion, kurz darauf auch den A4000T. Man wollte auch eine neue Rechnergeneration entwickeln, die den Schritt vom MC680x0 zum PowerPC machen sollte, dabei war als eine Option eine Zusammenarbeit mit der Firma phase 5 digital products in der Diskussion. Doch dazu kam es nicht mehr vor dem Ende von Escom.

Trotz großen Absatzes der alten Amiga-Modelle fehlte Escom das Geld, um die Entwicklung voranzutreiben. Der auf der CeBIT 1996 vorgestellte Prototyp Walker, noch in alter 68k-Technologie, war eine große Enttäuschung.

Mitte 1996 kam es zum Konkurs von Escom, und VisCorp, ein US-amerikanischer Hersteller von Set-Top-Boxen, unterschrieb einen Kaufvertrag für Amiga Technologies. Es stellte sich jedoch heraus, dass das Unternehmen den Kaufpreis von 40 Millionen Dollar nicht aufbringen konnte.

Überraschend erwarb der PC-Hersteller Gateway 2000 alle Rechte und Patente von Amiga. Amiga Technologies wurde - weiterhin unter Leitung von Petro Tyschtschenko - zu Amiga International, und in den USA wurde zusätzlich Amiga, Inc. als Entwicklungsabteilung gegründet.

Am 31. August 2010 gab Amiga Inc. auf seiner Website bekannt, dass die Commodore USA LLC die Exklusivrechte für die Einführung einer neuen Generation von Tastaturcomputern unter dem Markennamen „Amiga“ übernommen hat.[1] Nachdem Barry Altman im Anfang Dezember 2012 im Alter von 63 Jahren verstorben ist, wurde auch das Unternehmen Commodore USA eingestellt.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pressemitteilung von Amiga Inc. bezüglich Lizenzübernahme durch Commodore USA
  2. Barry Altman, CEO of Commodore USA, passes at age 63

Kategorien: Amiga | Ehemaliger Hardwarehersteller

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Amiga Technologies (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.