Amerikalinie - LinkFang.de





Amerikalinie


Amerikalinie heißt eine westöstliche Eisenbahnstrecke durch die Lüneburger Heide und die Altmark. Sie verläuft von Langwedel (Weser) über Soltau, Uelzen und Salzwedel nach Stendal. Wie im Deutschen Kaiserreich verbindet sie die Seehäfen an der Deutschen Bucht mit Berlin, Mitteldeutschland und Schlesien. Im Abschnitt Uelzen–Stendal ist sie heute vor allem eine Ausweich- und Güterzugstrecke von Hamburg nach Berlin. Drehpunkt der Relation ist der Bahnhof Uelzen.

Langwedel–Stendal
Streckennummer:1960
Kursbuchstrecke (DB):116
Spurweite:1435 mm (Normalspur)

Abschnitte

Geschichte

Die Amerikalinie entstand als Kernstück einer Direktverbindung Magdeburgs und vor allem Berlins mit den Nordseehäfen. Ihren umgangssprachlichen Namen erhielt die Verbindung, weil auf ihr viele Auswanderer aus den östlichen Teilen des Deutschen Reiches nach Bremerhaven fuhren, wo an der Columbuskaje Anschluss an Auswandererschiffe nach Amerika bestand. In der Gegenrichtung fuhren viele mit Frischfisch beladene Güterzüge von Bremerhaven in die Reichshauptstadt. Da Kaiser Wilhelm II. gelegentlich auf dieser Strecke von Berlin aus zu den Marinestützpunkten an der Nordsee fuhr, ist manchmal auch von der Kaiserlinie die Rede. Auf der Amerikalinie fuhren einzelne Schnellzüge in den Relationen Berlin–Wilhelmshaven und Berlin–Norddeich. Der Abschnitt zwischen Langwedel und Uelzen wurde als Bremer Staatsbahn gebaut, den Abschnitt zwischen Stendal und Uelzen legte die Magdeburg-Halberstädter Eisenbahngesellschaft an, die auch bis zu ihrem Aufgehen in der Preußischen Staatsbahn den Betrieb auf dem westlichen Streckenteil durchführte.

Heutige Bedingungen

Vor der Deutschen Wiedervereinigung wurde die zweigleisige Strecke auf ein Gleis zurückgebaut. Der Unterhaltungszustand war schlecht, bis in der zweiten Jahreshälfte 2012 die Grundinstandsetzung eines Gleiskörpers folgte. DB Netz sperrte deshalb den seit 1945 vernachlässigten Westteil zwischen Langwedel (Weser) und Uelzen für umfangreiche Sanierungsmaßnahmen; unter anderem wurden 36 km Gleise erneuert. Eine Elektrifizierung dieses Abschnittes ist aber noch nicht in Sicht.[1]

Ausbau

Dass die Bedeutung der Strecke 1960 (KBS 116 – Amerikalinie) steigt, war zu erwarten. Zum einen liegt das am prognostizierten Ladungsaufkommen beim JadeWeserPort, zum anderen an den weiter steigenden Gütermengen der Bremer Häfen und des Hamburger Hafens. Sie dient als häufige Umleitungsstrecke für die Magistrale HamburgBerlin und als reguläre IC-Strecke Hamburg–Dresden/Prag. Nach dem Bundesverkehrswegeplan wird die Strecke wieder zweigleisig. In Uelzen wurde der (westliche) Tunnelabzweig bereits um eine direkte Einfädelung in das (östliche) Hamburg-Gleis ergänzt. In den Bundesverkehrswegeplan 2030 wurde die Elektrifizierung und 1-gleisige Ertüchtigung [2] unter der Projektnummer 2-003-V02 aufgenommen.[3]

Regionalverkehr

Die gesamte Strecke wird bisher vorwiegend von Regionalzügen im Personenverkehr genutzt: Bremen–Uelzen als RB 37 (vorerst bis 2019) durch erixx mit Triebwagen der Baureihe 0648 (LINT 41) aus dem Fahrzeugpool der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen sowie Uelzen–Stendal als RE 20 und Salzwedel–Stendal als RB 32.

vergrößern
Streckenverlauf

Siehe auch

Literatur

  • Ralf Roman Rossberg: Grenze über deutschen Schienen 1945–1990. 2. Auflage, EK-Verlag, Freiburg 1991, ISBN 3-88255-829-6, S. 77

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Netzfahrplan-Baukorridore 2012 (Memento vom 6. Oktober 2014 im Internet Archive)
  2. http://www.dialogforum-schiene-nord.de/downloadcenter/download/24b7100d4221ecc3c60ebfcb1fca79bd%7CAbschlussdokument Dialogforum Schiene Nord
  3. http://www.bmvi.de/DE/VerkehrUndMobilitaet/Verkehrspolitik/Verkehrsinfrastruktur/Bundesverkehrswegeplan2030/BVWP2030Einsehen/bvwp2030-einsehen_node.html%7CBundesverkehrswegeplan 2030

Kategorien: Bahnstrecke in Sachsen-Anhalt | Verkehr (Soltau) | Verkehr (Landkreis Heidekreis) | Verkehr (Landkreis Uelzen) | Verkehr (Altmarkkreis Salzwedel) | Verkehr (Landkreis Stendal) | 1874 | Spurweite 1435 mm | Bahnstrecke in Niedersachsen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Amerikalinie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.