Amazing Blondel - LinkFang.de





Amazing Blondel


Amazing Blondel ist eine britische Folk-Rock-Gruppe, die mit Pseudo-Renaissance-Kompositionen im Stil der Lautenmusik des Elisabethanischen Zeitalters in den frühen 1970er Jahren bekannt wurde.

Besetzung

Geschichte

Die Gruppe Amazing Blondel ging aus einer Rockband namens Methuselah hervor, die in der englischen Stadt Lincoln gegründet worden war. Als die beiden Musiker Terry Wincott und John David Gladwin bei einem Konzert akustische, an traditionelle Melodien angelehnte Songs spielten, war das Publikum dermaßen begeistert, dass sie beschlossen, nur noch diesen Stil zu pflegen. Sie wählten den Namen Amazing Blondel und nahmen gemeinsam mit Studiomusikern eine Platte gleichen Namens auf. Zwar kam die Gruppe damit nicht über eine regionale Bekanntheit hinaus, aber der Shepherd's Song blieb jahrelang durch eine humorvolle Live-Version ein Höhepunkt der Konzerte. Durch die Vermittlung des Bassisten der Gruppe Free, Andy Fraser, kam ein Plattenvertrag mit der Firma Island zustande. Nun schloss sich Edward Baird der Gruppe an. Die Arrangements wurden ausgefeilter und die Platte Evensong enthielt zum ersten Mal den typischen pseudo-elisabethanischen Sound.

Amazing Blondel spielten ausschließlich eigene Songs, die jedoch geschickt auf die traditionelle englische Musik zurückgriffen. Neben Liebesliedern besangen sie ihre Heimat Lincolnshire. Alle drei Musiker waren Multi-Instrumentalisten und spielten so ungewöhnliche Instrumente wie Laute (Theorbe), Krummhorn, Zither und Harmonium, getragen von Zusammenspiel zweier akustischer Gitarren und einem ausgefeilten Harmoniegesang. Da es keine Schlaginstrumente gab, könnte man die Gruppe auch dem Folk zuordnen, aber anders als beispielsweise Steeleye Span spielten Amazing Blondel keine neu arrangierten Traditionals, sondern ausschließlich eigene Kompositionen. Spektakulär war die zwanzigminütige Suite Fantasia Lindum vom gleichnamigen Album, bei der einzelne Songs durch Tänze und das wiederkehrende Grundthema miteinander verbunden waren. Obwohl die Gruppe erfolgreiche Europa-Tourneen unternahm, gelang ihr nie der große Durchbruch, weil ein durchschlagender Hit fehlte.

Nach der Aufnahme des Albums England verließ John David Gladwin 1973 die Gruppe, die anschließend unter dem verkürzten Gruppennamen Blondel einen Stilwechsel vollzog und mit rockigeren Songs zu reüssieren suchte. Obwohl die verbliebenen Bandmitglieder Edward Baird und Terry Wincott zusammen noch mehrere Alben einspielten, blieb der Erfolg letztlich aus, und die Band löste sich im Jahr 1977 auf.

Zwanzig Jahre später erwachte ein neues Interesse bei den Fans, als die Alben der Gruppe von der Firma Edsel auf CD veröffentlicht wurden. Nun entschlossen sich die Musiker zu einer neuen Aufnahme in der ursprünglichen Besetzung. Mit der CD Restoration knüpfte Amazing Blondel an die Platten der frühen 1970er Jahre an, ohne deren Finesse noch einmal zu erreichen. Sporadisch verzeichnete die Gruppe auch Live-Auftritte, vor allem in England, Skandinavien und Italien.

Amazing Blondel machte Musik mit einem unverwechselbaren Stil und setzte im englischen Folkrock der frühen 1970er Jahre eigene Akzente, obwohl sie immer im Schatten bekannterer Folk-Rock-Bands wie Fairport Convention oder Steeleye Span standen.

Diskografie

  • The Amazing Blondel (auf CD wiederveröffentlicht unter dem Titel The Amazing Blondel & a few faces) (1970)
  • Evensong (1970)
  • Fantasia Lindum (1971)
  • England (1972)
  • Blondel (1973)
  • Mulgrave Street (1974)
  • Inspiration (1975)
  • Bad dreams (1976)
  • Mulgrave Street/ Inspiration (US-Doppel-LP) (1976)
  • Live in Tokyo (1977) (Der Albumtitel ist irreführend; die Aufnahmen stammen von einer Europa-Tournee)
  • Englishe Musicke (CD-Sampler mit Songs aus den Alben Evensong, Fantasia Lindum und England) (1993)
  • Restoration (1997)
  • A Foreign Field That Is Forever England (Live-Album mit Aufnahmen von der Europa-Tournee 1972/73) (1996)
  • Harvest of gold - The English Folk Almanach (Sampler mit Live-Aufnahmen von Steeleye Span; Lindisfarne (Band) und Magna Carta (Band); enthält fünf Live-Aufnahmen von Amazing Blondel aus den frühen 1970er Jahren, die auf keiner anderen LP/CD veröffentlicht wurden!)
  • Going Where The Music Takes Me (Live & Studio Archive recordings From The 60's To the 80's) (2-CD & DVD) (2004) (Compilation mit 38 unveröffentlichten Aufnahmen, die jedoch von den einzelnen Musikern stammen und nicht von der Gruppe)
  • On With The Show (Compilation mit unveröffentlichten Aufnahmen, die jedoch von den einzelnen Musikern stammen und nicht von der Gruppe)
  • The Amazing Elsie Emerald (2010)
  • Dead/Live in Transylvania (Live-Album) (2011)

Weblinks


Kategorien: Englische Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Amazing Blondel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.