Aluminiumdiacetat - LinkFang.de





Aluminiumdiacetat


Strukturformel
[math]\mathrm{ \ \Biggl[}[/math] [math]\mathrm{ \ \!\ \Biggr]_2}[/math]
Allgemeines
Name Aluminiumdiacetat
Andere Namen
  • Essigsaure Tonerde
  • Bis(aceto-O)-hydroxylaluminium
Summenformel Al(CH3COO)2(OH)
CAS-Nummer 142-03-0
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 162,08 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Löslichkeit

kaum löslich in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Aluminiumdiacetat ist ein Aluminiumsalz der Essigsäure und zählt zu den Aluminiumacetaten.

Gewinnung und Darstellung

Das Aluminiumdiacetat lässt sich direkt darstellen, indem man Natriumaluminat mit Essigsäure zur Reaktion bringt.

Verwendung

Das Diacetat findet in der Medizin aufgrund seiner antiseptischen, adstringierenden und kühlenden Wirkung Verwendung in der Behandlung von Insektenstichen, Prellungen und Verstauchungen, allerdings niemals auf offene Wunden. Häufig wird es als essigsaure Tonerde bezeichnet. Essigsaure Tonerde enthält oft Weinsäure als Stabilisierungsmittel. Aluminiumdiacetat findet auch zur Imprägnierung von Baumwoll- oder Mischgewebe, z. B. bei Gruppen- oder Großzelten, Verwendung. Es dient auch als Beizmittel in der Textilfärbung.

Trivia

Seit 1977 wird Aluminiumdiacetat in der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation geführt.

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Eintrag zu Aluminiumdiacetat in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 23. Dezember 2007 (JavaScript erforderlich)

Handelsnamen

Aluminiumdiacetat ist in Deutschland in Kombination mit Algeldrat unter dem Namen Lenicet erhältlich.

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Kategorien: Aluminiumverbindung | Hydroxid | Acetat

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Aluminiumdiacetat (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.