Alstom Prima DE 33 B AC - LinkFang.de





Alstom Prima DE 33 B AC


Alstom Prima DE 33 B AC
BB 75077 infra, BB 75462 Fret, BB 75015 OSR, BB 75022 ETF, BB 75031 AKIEM in Longueau
Nummerierung: BB 75001–75099, 75101–75133, 75401–75568
Anzahl: 99 BB 75000
33 BB 75100
167 BB 75400
Hersteller: Alstom
Baujahr(e): 2007–
Achsformel: Bo'Bo'
Gattung: V
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 20.280 mm
Drehzapfenabstand: 10,82 m
Dienstmasse: 84 t
Radsatzfahrmasse: 21 t
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Installierte Leistung: 2000 kW
Traktionsleistung: 1600 kW
Anfahrzugkraft: 300 kN
Treibraddurchmesser: 1,150 m
Motorentyp: MTU 16V 4000 R41
MTU 16V 4000 R43L (ab 75401)
Tankinhalt: 4000 L
Antrieb: dieselelektrisch
Bremse: elektrische Widerstandsbremse
Zugsicherung: KVB, RPS, DAAT, GSMR Zugfunk, PZB
Kupplungstyp: Schraubenkupplung

Die Prima DE 33 B AC ist eine Diesellokomotive mit dieselelektrischem Antrieb aus der Prima-Familie des Herstellers Alstom. Derzeit sind 299 dieser Loks als Baureihe BB 75000 für die französische Staatsbahn (SNCF) in Betrieb bzw. im Bau. Sie kommen seit 2008 vorwiegend im Güterverkehr zum Einsatz.

Geschichte

Anfang des 21. Jahrhunderts wurde die Notwendigkeit nach neuen Diesellokomotiven bei der SNCF immer dringender. Der bestehende Fahrzeugpark bestand aus mehr als 30 Jahren alten Lokomotiven der Baureihen BB 67200, BB 67300, BB 67400, A1AA1A 68000. Daraufhin wurde entschieden eine neue Streckendiesellokomotive zu beschaffen. Die Ausschreibung für eine 1800 kW starke Lokomotive begann 2001. Im November 2002 formten Alstom und Siemens ein Konsortium, welches 2003 den Zuschlag bekam. Der Vertrag, über 500 Fahrzeuge, wovon 400 fest bestellt sind, wurde am 27. Februar 2004 unterschrieben. Damit handelt es sich um die größte Bestellung von Streckendieselloks in Europa seit den 1970er-Jahren und das Durchschnittsalter der Güterzuglokomotiven sollte auf 10 bis 15 Jahre sinken. Es werden 3 bis 4 Lokomotiven pro Monat ausgeliefert, die letzten werden vermutlich 2015 in Betrieb gehen. Die ersten Lokomotiven wurden im Frühjahr 2006 fertiggestellt und unternahmen Testfahrten im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath.

Am 27. März 2007 erhält die Baureihe ihre Zulassung für Frankreich durch das Établissement public de sécurité ferroviaire (vergleichbar mit dem Eisenbahn-Bundesamt), die ersten 25 Lokomotiven werden durch die SNCF abgenommen. Unterdessen hat die SNCF im August 2007 einen Auftrag über eine Serie von 45 (mit Option von weiteren 35) Loks mit einer Traktionsleistung von mindestens 2000 kW ausgeschrieben, da die 1600 kW der Alstom Prima DE 33 B AC offenbar stellenweise nicht ausreichen.[1] Diese Loks sollen in Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden eingesetzt werden. Im Januar 2012 traten verschärfte Abgasnormen in Kraft. Deshalb müssen die Loks ab BB 75133 andere Motoren benutzen, außerdem wurde das Auspuffsystem verändert.

Wegen des Rückgang im Frachtverkehr wurden 18 Lokomotiven in Grau umlackiert und stehen seitdem der Leasinggesellschaft Akiem zur Verfügung. Einige weitere wurden an VFLI vermietet. Die Farben von SNCF Infra (vergleichbar mit der DB Bahnbau Gruppe) tragen 20 Lokomotiven. Alle anderen tragen die Lackierung von SNCF Fret. Der Vertagswert soll 1 Milliarde € betragen.

Technik

Die bestellten Loks basieren äußerlich weitgehend auf den verwandten Elektroloks der Alstom-Prima-Familie. Von diesen stammen Rahmen, Lokkasten, Führerstände, Drehgestelle, Antriebssystem und die pneumatischen Bremsen. Von Siemens Transportation Systems kommen die Komponenten Motor-System, Kühlung, Batterie und Hydraulik, welche weitgehend mit denen der Siemens ER 20 BU identisch sind. Aus Kapazitätsgründen werden auch die Kästen von 130 Loks bei Siemens in München gebaut; die Endmontage findet jedoch im Alstom-Werk im französischen Belfort statt, wo auch die restlichen Loks entstehen.

183 Loks (150 der ursprünglichen Bestellung von 400 und 33 im Dezember 2006 nachbestellte) werden auch für einen Einsatz in Deutschland ausgerüstet, die anderen nur für den Einsatz in Frankreich.

Betrieb

Die Lokomotiven kommen hauptsächlich im Güterverkehr in Frankreich zum Einsatz. Akiem Loks kommen seltener auch in Deutschland zum Einsatz.

Modellbau

Die Lokomotive wurde von Os.Kar im Maßstab 1:87 nachgebildet.[2]

Einzelnachweise

  1. Ausschreibung zur Bestellung der Lokomotiven (Memento vom 27. September 2007 im Internet Archive)
  2. Infos auf Os.Kar über die Lok im Modell

Weblinks

 Commons: Alstom Prima DE 33 B AC  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Schienenfahrzeug (Alstom) | Dieselelektrische Lokomotive

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alstom Prima DE 33 B AC (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.