Alschbach - LinkFang.de





Alschbach


Alschbach
Höhe: 236 m
Einwohner: 644 (30. Jun. 2011)
Eingemeindung: 1937
Postleitzahl: 66440
Vorwahl: 06842

Lage von Alschbach im

Alschbach ist ein Ortsteil von Blieskastel-Mitte, einem Stadtteil von Blieskastel im Saarpfalz-Kreis, Saarland.

Geographie

Alschbach liegt ca. 1,5 km westlich des Stadtzentrums von Blieskastel in einem tief eingeschnittenen Tal, das vom gleichnamigen Bach durchflossen wird.

Geschichte

Alschbach wird 1236 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname leitet sich von einem „Bach bei einem Heiligtum“ her. In älteren Schreibweisen des Ortsnamens ist das altdhochdeutsche „alag“ für Heiligtum oder Kultstätte enthalten. Der Bach, der dem Ort den Namen gab, umfließt einen Berg, auf dem nachweislich in römischer Zeit ein Merkurheiligtum, nach Meinung von Fachleuten auf eine Wodanskultstätte der Germanen zurückgehend, und in christlicher Zeit eine St. Michael geweihte Kapelle gestanden haben.

In der Ortsmitte am „Kleine Steege“ befindet sich ein beschädigtes Steinkreuz, das als das älteste im Stadtbereich von Blieskastel gilt. Der Überlieferung nach wurde es nach dem Dreißigjährigen Krieg errichtet. Ebenfalls in der Ortsmitte steht ein Wegekreuz, das „1900 die Gemeinde Alschbach zur Ehre Gottes errichtet“ hat.

1937 wird Alschbach in die Stadt Blieskastel eingemeindet.

Am 13. November 1955 wird die St. Marien-Kirche am südwestlichen Ortsrand von Alschbach geweiht. Sie ist Filialkirche von Lautzkirchen.[1]

Am westlichen Ortsausgang befindet sich das „Lange Tal“. In diesem erinnert ein 1995 gesetzter Gedenkstein an die im 14./15. Jahrhundert untergegangene Siedlung Wieblingen.[2]

Wirtschaft

Etwas außerhalb von Alschbach auf der „Mittagsweide“ liegt die Baumschule „Gut Lindenfels“. Am Ortsausgang Richtung Lautzkirchen befindet sich eine Sandgrube.

Verkehr

Für den Autoverkehr ist Alschbach nur über eine Stichstraße, den „Alschbacher Weg“, aus Richtung Lautzkirchen kommend, erreichbar. Über das „Lange Tal“ und das „Kurze Tal“ ist Alschbach zwar mit dem Blieskasteler Stadtteil Biesingen verbunden, aber nur durch Feldwirtschaftswege, die für den normalen Autoverkehr nicht freigegeben sind.

Weblinks

 Commons: Alschbach  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Informationen zur Geschichte von Alschbach auf der Website der Stadt Blieskastel
  2. Bernhard Becker: Wieblingen : eine Wüstung bei Alschbach. In: Saarpfalz : Blätter für Geschichte und Volkskunde. 1999, 1 = 60, S. 37–39.

Kategorien: Ort im Saarpfalz-Kreis | Ehemalige Gemeinde (Saarpfalz-Kreis) | Blieskastel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alschbach (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.