Alois Podhajsky - LinkFang.de





Alois Podhajsky


Alois Podhajsky (* 14. Februar 1898 in Mostar; † 23. Mai 1973 in Wien) war ein Reiter und Offizier in der österreichischen Armee und Leiter der Spanischen Hofreitschule.

Seinen ersten Reitunterricht erhielt Podhajsky im Alter von zwölf Jahren. Später war er Offizier in einem Infanterieregiment. Nach anfänglichen Teilnahmen an Springturnieren und ersten Dressurerfolgen wurde er zur Kavallerie versetzt. Seine Fortbildung erhielt er am Militärreit- und Fahrlehrerinstitut Schloss Hof. Während einer zweijährigen Abkommandierung (1933-34) an die Spanische Hofreitschule wurde er dort durch Wenzel Zrust, Gottlieb Polak und Ernst Lindenbauer unterrichtet. Bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin erreichte er mit dem Hengst Nero eine Bronzemedaille im Dressurreiten.

Zum 1. März 1939 wurde Podhajsky zum Kommandeur der Spanischen Reitschule bestellt, die er bis 1964 leitete und an deren weiterem Schicksal und Überleben er maßgeblichen Anteil hatte. Er erreichte eine Rückbenennung in Spanische Hofreitschule, führte einen Sommeraufenthalt an der Hermesvilla im Lainzer Tiergarten für die Lipizzaner ein, erhöhte die Zahl der Pferde von 30 auf 70, beschaffte Material und Lüster für die Reitbahn, die immer noch im Einsatz sind, und führte den Galoppwechsel à tempo an der Spanischen Hofreitschule ein. Im Februar und März 1945 evakuierte er die Lipizzaner aus Wien. Eine Rückkehr der Reitschule in die angestammten Gebäude in Wien war allerdings erst 1955 möglich.

Seit 1949 veranstaltete Podhajsky Auslandstourneen der Spanischen Hofreitschule, die deren Bekanntheit steigerten. 1963 doubelte er für den Film Flucht der weißen Hengste (Original: Miracle of the White Stallions) Robert Taylor, der Alois Podhajsky spielte.

Auch nach seiner Pensionierung wirkte Podhajsky weiterhin als Reitlehrer und Autor zahlreicher Bücher zum Thema Reiten.

Sein ehrenhalber gewidmetes Grab befindet sich auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 40, Nummer 33).

Publikationen

  • Die Klassische Reitkunst, Rowohlt, Reinbek, 1980, ISBN 3-499-17037-X
  • Kleine Reitlehre, Nymphenburger Verlagshandlung, München 1974, ISBN 3-485-01708-6
  • Reiten und Richten, Nymphenburger Verlagshandlung, München 1973, ISBN 3-485-01718-3
  • Der Reitlehrer
  • Das große Buch der Spanischen Hofreitschule, Nymphenburger Verlagshandlung, München 1978, ISBN 3-485-01770-1

Weblinks


Kategorien: Reitmeister | Person (Österreich der Zwischenkriegszeit) | Reiter (Österreich) | Person (Zweite Republik Österreich) | Dressurreiter | Spanische Hofreitschule | Sachbuchautor (Pferd) | Person im Ersten Weltkrieg (Österreich-Ungarn) | Gestorben 1973 | Geboren 1898 | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 1936 | Sportler (Wien) | Olympiateilnehmer (Österreich) | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alois Podhajsky (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.