Allegro (Bibliothekssoftware) - LinkFang.de





Allegro (Bibliothekssoftware)


Allegro
Entwickler Universitätsbibliothek Braunschweig
Aktuelle Version 35.F
(3. Dezember 2015)
Betriebssystem Linux, Solaris, Windows
Kategorie Datenbanksystem
Lizenz noch offen
Deutschsprachig ja
allegro-C

allegro ist eine Software für Bibliothekskataloge, ein bibliothekarisches Datenbanksystem, das von Juli 1980 bis Dezember 2015 von der Universitätsbibliothek Braunschweig entwickelt und durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert wurde.

Eigenschaften

allegro ist ein autonomes, plattformunabhängiges (MS-DOS, UNIX, Solaris, Linux, MS Windows von NT an aufwärts), satzorientiertes Datenbanksystem, das 1988 mit der Versionsnummer 8.5 erstmals veröffentlicht wurde und mittlerweile von vielen Bibliotheken lizenziert und eingesetzt wird.

Ursprünglich wurde allegro in der Programmiersprache C geschrieben und ist daher auch unter dem Namen allegro-C bekannt. Seit 1996 basiert allegro auf einer in C++ geschriebenen Klassenbibliothek. allegro ist ein Paket von Anwendungsprogrammen mit Namen wie presto, index, update, a99, das seit 1995 durch das Client-Server-System avanti ergänzt wird.

Eine Eigenschaft, die allegro-C von anderen renommierten Bibliotheksprogrammen unterscheidet, ist die hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Software, die durch den Einsatz von proprietären Skriptsprachen zustande kommt. Deshalb wird allegro-C oft in Spezialbibliotheken und zur Katalogisierung von Sondersammlungen eingesetzt. Sowohl die British Library als auch die Bodleian Library verwenden allegro-C zur Erschließung ihrer orientalischen Sammlungen.

Derzeit (Dezember 2015) kann man die Version v35.F aktuell und kostenlos herunterladen. Das Softwarepaket allegro-C umfasst alF, die allegro-Ausleih-Funktionen, ORDER, die allegro Bestellverwaltung, die Zeitschriftenverwaltung ZAboM sowie Web-Anbindungsprogramme wie PHPAC, eine PHP-Schnittstelle, das Paket a35, ein plattformunabhängiges Programm zur Nutzung von allegro-Datenbanken im Netz. Die größte allegro- Datenbank ist der "Verbundkatalog maschinenlesbarer Daten deutscher Bibliotheken" (VK) mit etwa 15 Millionen Datensätzen. Zahlreiche namhafte Bibliotheken verwalten und präsentieren online ihre Bestände über die Software.

Der Bezug der Software ist auf öffentlich-rechtliche Einrichtungen beschränkt (z.B. Bibliotheken, Archive und Museen). Ab Mai 2011 wurden die Quelltexte (C und C++) der Klassenbibliothek freigegeben. Weiterhin wurde auf Grundlage des OpenSource-Pakets Vufind ein neuer Web-OPAC für allegro-Daten erstellt. Es gibt auch allegro-Mobilanwendungen mit a35 - diese sind für zwei Varianten optimiert, für Tablets und Smartphones (Beispieldatenbanken sind u.a. bolero - Klassiksammlung, Datenbank Vegetationsökologie, Demo OPAC UB Braunschweig, ...). Als Grundlage dienen HTML5, JS, jQuery, CSS, PHP, JOB-Flex.

Zukunft

Mit dem Eintritt des Projektbetreuers Bernhard Eversberg in den Ruhestand Ende 2015 ergab sich eine Änderung der Zuständigkeiten: In einer Mitteilung bezeichnet die UB Braunschweig die Version 35 als „erfolgreiche[n] Abschluss“ der Entwicklung. [1] Abgeschlossen ist damit jedoch nur das Engagement der UB (seit 1981) in der Entwicklungsarbeit. Die UB betreibt weiter das Mailforum und den SVN-Server für die Quellen. Die Entwicklung läuft extern weiter. Die vollständigen Quellprogramme sind schon seit Dezember 2012 frei als Open Source unter Apache-Lizenz. Das System ist frei von Fremdkomponenten und bleibt daher lauffähig bis zum Ende der Windows- und Linux-Zeit.

B.Eversberg betreibt auf einem anderen Server (http://www.allegro-b.de ) ein aktuelles Angebot, darunter eine Version 36.2, die insbes. den Umgang mit RDA- und MARC21-Daten weiter verbessert sowie auch die Laufeigenschaften unter Windows 10. Ferner zum Download aktualisierte Dokumentationen, Parameterdateien und Skripte für Web-Anwendungen.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. UB Braunschweig: Betr.: allegro-C ab 2016 . Abgerufen am 2. Februar 2016.

Kategorien: Bibliothekssoftware | Technische Universität Braunschweig

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Allegro (Bibliothekssoftware) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.