Alkanna - LinkFang.de





Alkanna


Alkanna

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Familie: Raublattgewächse (Boraginaceae)
Unterfamilie: Boraginoideae
Tribus: Lithospermeae
Gattung: Alkanna
Wissenschaftlicher Name
Alkanna
Tausch

Alkanna ist eine Pflanzengattung mit etwa 30 bis 50 Arten, die zur Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae) gehört. Das Verbreitungsgebiet der Gattung reicht von Südeuropa bis Nordafrika und bis in den Iran.

Beschreibung

Alkanna-Arten wachsen als einjährige bis ausdauernde krautige Pflanzen. Die Laubblätter sind einfach.

Wenige Blüten stehen in endständigen Wickeln zusammen. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind fünfzählig. Die Kelchblätter sind nur an ihrer Basis verwachsen. Die gelben oder rosafarbenen bis blauen Kronblätter sind zu einer zylindrischen Röhre verwachsen mit trichterförmigen Saum und einem Haarring. Es ist nur ein Kreis mit meist fünf fertilen Staubblättern vorhanden. Die Staubblätter und der Griffel überragen die Kronröhre nicht.

Es werden Zerfallsfrüchte mit zwei nieren- oder eiförmigen Klausen gebildet.

Systematik

Synonyme für Alkanna Tausch sind: Baphorhiza Link, Camptocarpus K.Koch, Campylocaryum DC. ex Meisn., Onochiles Bubani und Rhytispermum Link. [1]

Arten

Zur Gattung Alkanna gehören etwa 30 bis 50 Arten:

Nutzung

Aus der Wurzelrinde der Färber-Alkanna (Alkanna tinctoria), einer aus dem Mittelmeerraum stammenden, blau blühenden Art, wird Alkannin, der Ausgangsstoff für Farb- und Schminkstoffe gewonnen. Alkannin (ein Naphthochinonderivat) ist als lipophiler Lebensmittelfarbstoff zugelassen.[2]

Bilder

Alkanna tinctoria:

Quellen

  • Rudolf Hänsel, Konstantin Keller, Horst Rimpler (Hrsg.): Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis. Band 4, Drogen A–D. Springer, Berlin/Heidelberg 1993, ISBN 3-540-52631-5, S. 175–179, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  • Κarl Ηeinz Rechinger: Zur Kenntnis der europäischen Arten der Gattung Alkanna. In: Annalen des Naturhistorischen Museums Wien. Band 68, 1965, S. 191–220, PDF-Datei.

Einzelnachweise

  1. Alkanna im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.
  2. Eintrag bei Plants for a Future. (engl.)

Weblinks

 Commons: Alkanna  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Raublattgewächse | Boraginaceae

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alkanna (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.