Alfred von Henikstein - LinkFang.de





Alfred von Henikstein


Alfred Freiherr von Henikstein (* 11. August 1810 in Oberdöbling bei Wien; † 29. Januar 1882 in Wien) war österreichischer Feldmarschalleutnant und der ranghöchste jüdische Offizier in der österreichischen Geschichte.

Henikstein war der jüngste Sohn des jüdischen Bankiers Ritters Joseph von Henikstein, wurde als Kind getauft und trat 1828 als Kadett in das österreichische Ingenieurkorps ein.

Er wurde rasch befördert: 1829 zum Leutnant, 1832 zum Oberleutnant und 1842 zum Hauptmann. 1835 heiratet er Santina von Scholl, Tochter des Professors für Befestigungskunst und späteren Feldmarschalleutnants Franz von Scholl, dem „österreichischen Vauban“. [1]

1848 zeichnete er sich in Italien aus. Er stand vor Venedig, wo er bei dem Bau des Forts San Pietro beteiligt war. Er diente im Generalquartiermeisterstab, im Feldzug in Ungarn und wurde noch 1848 Major im Generalstab und im Jahr darauf Oberst. Mit dem IV. Korps besetzte er Altona. 1852 ist er in Venedig, wo seine Frau 1853 stirbt. 1854 wurde er zum Generalmajor befördert, ehe er 1859 zum Feldmarschalleutnant in Südtirol ernannt wurde. 1860 machte man Henikstein zum Generaladjutanten des 5. Armeekorps und 1864 zum Chef des Generalstabs im Kriegsministerium.

Er wurde auch k.k. geheimer Rath und auch Zweiter Inhaber des 58. Infanterieregiments.

Im Deutschen Krieg 1866 trat er als Generalstabschef zur Nordarmee, wurde aber noch vor der Schlacht von Königgrätz abgelöst. Dennoch nahm er an der Schlacht teil. Nach der Niederlage wurde er vor ein Kriegsgericht gestellt, doch wurde das Verfahren nicht zu Ende geführt, sondern vom Kaiser Franz Joseph niedergeschlagen. Henikstein wurde nach Kriegsende in den Ruhestand versetzt.

Alfred von Henikstein starb am 29. Januar 1882 in Wien.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. NDB Bd. 8, S. 524


Kategorien: Person (Altona) | Freiherr | Gestorben 1882 | Geboren 1810 | Militärperson (Kaisertum Österreich) | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred von Henikstein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.