Alexei Dmitrijewitsch Bassow - LinkFang.de





Alexei Dmitrijewitsch Bassow


Alexei Dmitrijewitsch Bassow (* 1929, russisch Алексей Дмитриевич Басов)[1] ist ein sowjetischer Vorzeigearbeiter.

Nach dem Abitur schloss er eine Ausbildung als Maurer ab. Im Jahr 1956 wurde er Brigadier einer integrierten Sozialistischen Baubrigade in Moskau. Die Brigade Bassow baute in Widnoje auf dem Gelände des Moskauer Koksgasbetriebes (МКГЗ – Московский коксогазовый завод) Straßen, Zufahrten, Lagerhallen, aber auch Häuser in der Stadt, wie das Bad, Häuser an der „Werksstraße“ (Заводская улица) und der „Gajewski-Straße“ (улица Гаевского), eine Schule, ein Speise-Restaurant und eine Vielzahl anderer Objekte.[1]

Er ist der Erfinder der „Bassow-Methode“, für deren erfolgreiche Anwendung er viele Auszeichnungen erhielt.

Bassow-Methode

Die Bassow-Methode war eine nach A. D. Bassow benannte, in den 1970er-Jahren in der DDR und der UdSSR eingeführte Kampagne, die der Vermeidung von Unfällen dienen sollte. Im Russischen hieß sie «Работать высокопроизводительно, без травм и аварий» („Hochproduktiv arbeiten, ohne Verletzungen und Unfälle“). Ihr wesentlicher Kern bestand darin, durch die Forderung nach Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz Arbeitsunfälle und damit verbundene Verletzungen und Ausfälle zu vermeiden. In seiner Baubrigade gab es nach seinem System 28 Jahre lang keinen Fall von einer Verletzung bei der Arbeit.[1]

Ironisch und scherzhaft sagte der sächsische Volksmund: „Zwee arbeiten und vier bassen uff, Bass’ uff, dass du ’n Feierabend nicht verpassen tust.“

Staatliche Auszeichnungen

Über ihn und sein Schaffen wurde in dem Buch Видные этажи (Die Stockwerke von Widnoje) aus der Reihe Люди нашего края (Menschen unserer Region) von Alexeja Wassiljewitscha Plotnikowa (Плотникова Алексея Васильевича) berichtet.[3]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Басов Алексей Дмитриевич. In: Независимый сайт города Видное и Ленинского района Подмосковья. 12. Juni 2012, abgerufen am 10. Oktober 2014 (русский, mit Foto).
  2. 2,0 2,1 2,2 Т. Бирюкова (T. Birjukowa): У города душа живая (russ., Die Stadt hat eine lebendige Seele). Муниципальное бюджетное учрежление культуры «Межпоселенческая библиотека». Ленинский муниципальный район Московской области (Kulturabteilung der Gemeinde, „Stadtteil-Bibliothek“ des Leninsker Gemeindebezirks der Moskauer Region), 15. Dezember 2011, abgerufen am 10. Oktober 2014 (русский).
  3. Vera Rakurs: Презентация книги в кинотеатре Искра (russ., Buchpräsentation im Kino Iskra). 5. Dezember 2012, abgerufen am 10. Oktober 2014.


Kategorien: Wirtschaft (Sowjetunion) | Wirtschaft (DDR) | Träger des Staatspreises der UdSSR | Person (Moskau) | Geboren 1929 | Sowjetbürger | Träger des Leninordens | Held der sozialistischen Arbeit | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alexei Dmitrijewitsch Bassow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.