Alexander Wassiljewitsch Bortnikow - LinkFang.de





Alexander Wassiljewitsch Bortnikow


Alexander Wassiljewitsch Bortnikow (russisch Александр Васильевич Бортников; * 15. November 1951 in Molotow, heute Perm) ist seit dem 12. Mai 2008 Leiter des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB.

Bortnikow wurde nach dem Amtsantritt von Staatspräsident Medwedew Nachfolger von FSB-Direktor Nikolai Patruschew, dem nachmaligen Sekretär des Sicherheitsrats. Er hat den militärischen Rang eines Armeegenerals.

Am 25. Juli 2014 wurde er im Zusammenhang mit der russischen Politik zur Ukraine auf die Sanktionsliste der Europäischen Union gesetzt.[1]

Weblinks

 Commons: Alexander Bortnikow  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Amtsblatt der Europäischen Union : Durchführungsverordnung (EU) Nr. 810/2014 des Rates der Europäischen Union vom 25. Juli 2014


Kategorien: Person (KGB) | Person (Perm) | Armeegeneral (Russische Föderation) | Geboren 1951 | Träger des Verdienstordens für das Vaterland | Träger des Ordens der Freundschaft | Träger des russischen Ordens der Ehre | Russe | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander Wassiljewitsch Bortnikow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.