Alexander Jewgenjewitsch Fersman - LinkFang.de





Alexander Jewgenjewitsch Fersman


Alexander Jewgenjewitsch Fersman (russisch Александр Евгеньевич Ферсман; * 27. Oktober jul./ 8. November 1883 greg. in Sankt Petersburg; † 20. Mai 1945 in Sotschi am Schwarzen Meer) war ein russisch-sowjetischer Mineraloge, Geochemiker und Kristallograph.

Nach seiner Schulzeit in Odessa studierte er 3 Jahre lang an der Bergakademie Noworossijsk. Ab 1904 war er an der Universität Moskau ein Schüler Wladimir Wernadskis. Von 1907 bis 1910 studierte er außerhalb Russlands bei Antoine Lacroix in Paris und bei Karl Heinrich Rosenbusch und Victor Mordechai Goldschmidt in Heidelberg. 1911 veröffentlichte er zusammen mit Goldschmidt das Buch Der Diamant. 1919 wurde er zum Ordentlichen Mitglied der Akademie der Wissenschaften und zum Direktor des Mineralogischen Museums der Akademie ernannt. Forschungsreisen führten ihn in die entlegensten Teile Russlands und der Sowjetunion, unter anderem auf die Kola-Halbinsel, nach Mittelasien und Sibirien, aber auch nach Elba.

Fersman schrieb etwa 680 wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Arbeiten, darunter ca. 50 Lehrbücher und Monographien.

Werke (Auszug)

  • Geochemische Migration der Elemente und deren wissenschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung erläutert an vier Mineralvorkommen: Chibina-Tundren, Smaragdgruben, Uran-Grube Tuja-Mujun, Wüste Kara-Kumy, Halle, Verlag W. Knapp, 2 Bände, 1929, 1930

Populärwissenschaftlich:

  • Unterhaltende Mineralogie (o. O. 1931)
  • Erinnerungen an Steine (Berlin 1948)
  • Verständliche Mineralogie (Berlin 1949)
  • Meine Reisen (Berlin 1952)
  • Unterhaltsame Geochemie (Berlin 1953)

Ehrungen

Ihm zu Ehren ist das Fersman-Museum in Moskau sowie das Mineral Fersmanit benannt.

Für seine Verdienste erhielt Fersman 1929 den Leninpreis, 1942 den Stalinpreis und 1943 den Orden des Roten Banners der Arbeit.

Weblinks

 Commons: Alexander Fersman  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften | Gestorben 1945 | Geboren 1883 | Geologe (20. Jahrhundert) | Sowjetbürger | Träger des Stalinpreises | Träger des Leninpreises | Russe | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander Jewgenjewitsch Fersman (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.