Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund - LinkFang.de





Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund


Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund
Schulform Kooperative Gesamtschule
Gründung 1975[1]
Ort Wittmund
Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten
Träger Landkreis Wittmund
Schüler rund 1700 (8. August 2013)
Lehrkräfte rund 160 (8. August 2013)
Leitung Uwe Brauns[2]
Website www.kgs.wittmund.de

Die Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund (auch als KGS Wittmund bekannt) ist eine kooperative Gesamtschule im Landkreis Wittmund und eine Partnerschule des Sportvereins Hannover 96.[3] Sie wird derzeit von etwa 1700 Schülern besucht und ist damit eine der größten Gesamtschulen Niedersachsens. An der Schule unterrichten zurzeit rund 160 Lehrer. Namensgeber der 1975 gegründeten Schule[4] ist der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt.

Profil der Schule

Die Alexander-von-Humboldt-Schule ist eine kooperative Gesamtschule. Neben einer Förderschule ist sie die einzige Schule im Bereich Sekundarstufe I in der Stadt Wittmund. In der Sekundarstufe II ist der Erwerb des Abiturs möglich. Zwei Drittel der Schüler kommen aus der Kernstadt Wittmund, ein Drittel erreicht die Schule aus dem Einzugsbereich der Schule, der sich auf den gesamten Landkreis Wittmund ausdehnt. Durchschnittlich haben die Jahrgänge 5 bis 10 eine Größe von etwa 250 Schülern. Als Ganztagesschule bietet die Schule ein umfangreiches Nachmittagsprogramm mit vielen Kooperationspartnern. Das Programm enthält Angebote wie das Theaterprojekt „Vorhang auf!“, das Zirkusprojekt „Manege frei!“ sowie das Projekt „Segelfliegen“ in Zusammenarbeit mit der Fluggruppe JG 71 Richthofen e.V. auf dem Luftwaffenstützpunkt Wittmundhafen.[5][6]

An der Schule bestehen seit Jahren Austauschprogramme mit ausländischen Schulen.[7] Seit 1982 wird ein deutsch-französischer Schüleraustausch durchgeführt. Seit dem Jahr 2000 organisiert der Fremdsprachen-Fachbereich der Schule einen regelmäßigen Schüleraustausch mit Schülern aus der italienischen Hauptstadt Rom.[8] Seit 2009 besteht zudem ein Schüleraustauschprogramm mit dem französischen Gymnasium Lycée Lyautey in Casablanca in Marokko[9][10], an dem schon der französische Filmschauspieler Jean Reno zur Schule ging.

Geschichte

Die Kooperative Gesamtschule wurde 1975 gegründet[1] und ist nach dem deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt benannt.[11] Im Jahre 1981 wurde die gymnasiale Oberstufe eingeführt, so konnten die Schüler gleich an ihrer Schule bleiben und brauchten zum Eintritt in die Oberstufe nicht mehr auf eine andere Schule wechseln. Auch wurden die Nachbarschulen entlastet, da einige Schüler der Oberstufenklassen zur KGS wechselten. 1982 gab es den ersten Abiturjahrgang.[12] Seit August 2004 ist die Alexander-von-Humboldt-Schule eine Ganztagsschule. 2007 wurde das Gebäude II der 5. und 6. Klassen umgebaut, um den Anforderungen an den Betrieb einer Ganztagsschule zu genügen.

Die Alexander-von-Humboldt-Schule ist Gründungsmitglied des Committee Europe, einem Zusammenschluss von inzwischen 20 Schulen aus neun europäischen Ländern.[13] Das Komitee wurde am 12. Januar 1991 in Den Haag in den Niederlanden gegründet. Ziel ist der gegenseitige kulturelle Austausch, der Abbau von Vorurteilen und die Festigung der Idee eines europäischen Staatsbürgertums sowie die Integration behinderter Kinder in möglichst alle gemeinsamen Projekte.[14]

Ende November 2010 gewann die Hörspiel-AG der Alexander-von Humboldt-Schule mit ihrem für das Sielhafenmuseum Carolinensiel erarbeiteten Hörspielbeitrag „Die Todesfahrt des Rettungsbootes Vegesack“[15] den Hörfunkpreis der Niedersächsischen Landesmedienanstalt in der Kategorie „Schul-Internetradio“. Als Preis erhielt die Hörspiel-AG 1.000 Euro,[16] die in weitere Audio-Projekte investiert werden. Zum Anfang des Jahres 2011 bekam die Hörspiel-AG der KGS Wittmund eine eigene, vom Lions Club Wittmund e. V. und der Multimedia-Initiative n-21: Schulen in Niedersachsen online e. V. finanzierte Radiosendestation überreicht, die für weitere Hörstücke, Live-Sendungen aus der Schule und als Pausenradio für die Schüler genutzt werden soll. Die Preisübergabe erfolgte am 23. Februar 2011 u.a. durch den Präsidenten des Niedersächsischen Landtages Hermann Dinkla.[16] Seit September 2011 geht das Pausenradio „Alex-on-air“ für die Schüler des Hauptgebäudes auf Sendung, ein weiteres für die Schüler des Gebäudes II ist seit April 2012 ebenfalls im Betrieb.[17]

Am 5. Juli 2013 kam es zu einem Großbrand in der Schule, bei dem große Teile des Schulgebäudes zerstört wurden.[1] Ursache des Großbrandes war die Explosion einer Gasflasche bei Dachdeckerarbeiten. 35 Klassenzimmer, 20 Funktionsräume, die große Pausenhalle sowie der Verwaltungstrakt und der gesamte Schulbuchbestand wurden zerstört. Es entstand ein Schaden von etwa zwölf Millionen Euro. Rund 800 der insgesamt 1700 Schüler mussten seit Beginn des neuen Schuljahres 2013/2014 bis zu den Osterferien 2014 in Containern unterrichtet werden.[18] Nach den Ferien konnten sie wieder zurück in den grundsanierten A-Trakt der Schule. [19] Die Schule soll bis Mitte 2017 wieder komplett aufgebaut und dadurch eine der modernsten Schulen in Niedersachsen werden.[20]

Mensa

Zu den Sanierungsarbeiten 2007 gehörte auch der Bau einer Mensa. Betrieben wird diese seit 2011 vom Förderverein der Schule.[21]

Schulleiter

Seit 2005 ist Uwe Brauns Schulleiter. Er löste Dorothea Vogt ab, die nur kurz (2004–2005) die Schulleitung innehatte.[22] Vogt selbst löste 2004 Klaus Cornelius als Schulleiter ab.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Ostfriesen-Zeitung: KGS in Wittmund brennt , abgerufen am 6. Juli 2013
  2. Die Schulleitung der KGS Wittmund
  3. Partnerschulen – Hannover 96 , abgerufen am 16. Februar 2012
  4. Ulrich Baselau: Die Sieger stehen fest, KGS Wittmund, 17. März 2010.
  5. Homepage der Fluggruppe JG 71 „Richthofen“ e.V.
  6. Sport und Ganztag der Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund , abgerufen am 13. Februar 2016.
  7. Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund: Medienkonzept , S. 43–44, abgerufen am 13. Februar 2016.
  8. Anzeiger für Harlingerland: Austausch ist eine feste Größe , abgerufen am 13. Februar 2016.
  9. Fachbereich Fremdsprachen , abgerufen am 13. Februar 2016.
  10. Casablanca Austausch , abgerufen am 13. Februar 2016.
  11. Hinweis auf den Namensgeber der Schule , abgerufen am 16. Februar 2012
  12. Ostfriesen-Zeitung vom 3. Februar 2012: Hausaufgaben bald auch in der Schule , abgerufen am 13. Februar 2016.
  13. Information about Committee Europe (engl.) , abgerufen am 16. Februar 2012
  14. Komitee Europa , abgerufen am 16. Februar 2012
  15. Das Hörspiel „Die Todesfahrt des Rettungsbootes Vegesack“ .
  16. 16,0 16,1 Neue Lernimpulse: Hörfunkpreisträger der KGS Wittmund werden mit Radiostation belohnt , abgerufen am 16. Februar 2012
  17. Entstehung des Pausenradios „Alex-on-air“ , abgerufen am 29. August 2013.
  18. Wilhelmshavener Zeitung: Landkreis bildet Krisenstab – Ministerin kündigt Aufbauhilfe für Wittmunder Schule an. Nachricht vom 8. Juli 2013, Seite 22
  19. Ostfriesen-Zeitung: Schule nimmt saniertes Gebäude in Betrieb
  20. Ostfriesen-Zeitung: 87 Räume sind für KGS Wittmund geplant
  21. Jahrbuch KGS Wittmund, Ausgabe 2007 S. 9
  22. In Paris blüht ihr Lebenstraum auf , abgerufen am 22. Mai 2012

Kategorien: Großbrand | Alexander-von-Humboldt-Schule | Ganztagsschule | Gesamtschule in Niedersachsen | Wittmund

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.