Alevitische Gemeinde Deutschland - LinkFang.de





Alevitische Gemeinde Deutschland


Alevitische Gemeinde Deutschland
(AABF)
Zweck: Vertretungsanspruch für Aleviten in Deutschland, Föderaler Bundesverband
Vorsitz: Hüseyin Mat (Bundesvorsitzender), Özgür Öz (Generalsekretär), Cafer Kaplan (Vorsitz Geistlicher Rat)
Gründungsdatum: 1989
Mitgliederzahl: ca. 500.000 Mitglieder [1] in 150 Ortsgemeinden [2]
Sitz: Stolberger Straße 317, 50933 Köln
Website: www.alevi.com

Die Alevitische Gemeinde Deutschland (türkisch: Almanya Alevi Birlikleri Federasyonu, Abk.: AABF) ist der Dachverband der alevitischen Gemeinden in Deutschland. Der Bundesvorsitzende ist Hüseyin Mat. Sie vertritt die in ihr organisierten Aleviten, welche die zweitgrößte Religionsgemeinschaft nach dem sunnitischen Islam innerhalb der konfessionell gebundenen türkeistämmigen Migranten in Deutschland bilden.[3]

Geschichte und Bedeutung

Der Verband wurde 1989 gegründet und gab sich am 31. März 1998 ein neues Programm. Die Alevitische Gemeinde Deutschland, eingetragener Verein mit Sitz in Köln, ist in Landesvertretungen und Gemeinden auf Stadt- und Gemeindeebene organisiert. Sie umfasst rund 150 Ortsgemeinden in Deutschland.

Der Verband ist Mitglied der Europäischen Union der alevitischen Gemeinden (Avrupa Alevi Birlikleri Konfederasyonu; Abk. AABK). Die Jugend wird vertreten durch den Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland.

Im Jahr 2012 schloss sich die Alevitische Gemeinde Deutschland dem Aktionsbündnis Umfairteilen an.[4] Im August 2013 würdigte Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin das Engagement der Alevitischen Gemeinde.[5]

Die AABF stellt berufene Vertreter bei der Deutschen Islamkonferenz und dem Integrationsgipfel der Bundesregierung.

Ziele

Zu den Zielen der Alevitischen Gemeinde Deutschland gehören die Wiederbelebung des Alevitentums, die Integration und Partizipation ihrer Mitglieder in der deutschen Gesellschaft und die Erteilung eines eigenen Religionsunterrichts. Die erste Zulassung des alevitischen Religionsunterrichts erfolgte im Schuljahr 2006/2007 in Baden-Württemberg, mittlerweile gibt es ihn in insgesamt neun Bundesländern.[6]

Publikationen

Alevilerin Sesi („Stimme der Aleviten“) ist eine monatlich erscheinende Zeitschrift der AABF. Neben türkischen Texten werden auch deutsche und französische Beiträge veröffentlicht. Die Artikel handeln vom Alevitentum, der innenpolitischen Situation in der Türkei sowie in Deutschland und von alevitischen Vereinstätigkeiten.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Alevitische Gemeinde Deutschland  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. REMID (2013)
  2. Bonner Institut für Migrationsforschung: Alevitischer Abend mit vielen Erkenntnissen , 5. Februar 2014
  3. BAMF: Muslimisches Leben in Deutschland (2009); S. 314 gibt "zwischen 480.000 und 552.000" an - PDF, 6 MB
  4. umfairteilen.de: Trägerkreis , abgerufen am 1. Januar 2014
  5. alevi.com: Bundesvorstand zu Gast beim Bürgerfest von Joachim Gauck
  6. alevi.com: Alevitischer Religionsunterricht: Allgemeines

Kategorien: Alevitentum | Verein (Köln) | Islam in Köln | Muslimische Organisation (Deutschland) | Gegründet 1989 | Herausgeber | Dachverband

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alevitische Gemeinde Deutschland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.