Albrecht von Eyb - LinkFang.de





Albrecht von Eyb


Albrecht von Eyb (* 24. August 1420 auf Schloss Sommersdorf bei Ansbach, heute zu Burgoberbach; † 24. Juli 1475 in Eichstätt) war ein Jurist und frühhumanistischer deutscher Schriftsteller und Übersetzer.

Leben

Albrecht von Eyb studierte Theologie und Jura in Erfurt und war ab 1444 Domherr in Eichstätt, ab 1452 in Bamberg und ab 1462 in Würzburg. Allerdings hielt er sich in dieser Zeit vor allem in Italien auf, unter anderem in Bologna, Padua und in Pavia, wo er am 7. Februar 1459 zum Doktor beider Rechte promoviert wurde. In Italien wurde er von der Kultur der Renaissance und vom Humanismus beeinflusst und erhielt er 1459 auch den Titel eines Kammerherrn von Papst Pius II. Erst ab Herbst 1459 lebte er wieder dauerhaft in Deutschland, zunächst in Eichstätt unter Johann III. von Eych, dann nach längeren Auseinandersetzungen über die 1462 erlangte Würzburger Pfründe, in Würzburg und während der letzten Lebensjahre wieder in Eichstätt und Bamberg.

Bedeutend waren seine Übersetzungen von Novellen des Giovanni Boccaccio und von Komödien des antiken Lustspieldichters Plautus. Ab 1472 erschienen im Druck unter dem Titel „Margarita poetica“ ein vermutlich noch 1459 in Italien abgeschlossenes Florilegium aus antiken und Renaissance-Schriften sowie sein mehrfach aufgelegtes „Ehebüchlein: Ob einem manne sey zunemen ein eelichs weyb oder nicht.“. Letzteres führte zu kontroversen Diskussionen unter den Gelehrten über die Misogamie.

In Burgoberbach, 3 km von seinem Geburtsort entfernt, ist die Grundschule nach ihm benannt.

Siehe auch

  • Eyb; frankisches Adelsgeschlecht

Werke

  • Hiram Kümper (Hrsg.): Das Ehebüchlein. Nach dem Inkunabeldruck der Off. Anton Koberger, Nürnberg, 1472, ins Neuhochdt. übertragen und eingeleitet von Hiram Kümper. Ibidem Verlag, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-89821-653-1.
  • Gerhard Klecha (Hrsg.): Spiegel der Sitten. Erich Schmidt Verlag, Berlin 1989, ISBN 3-503-01679-1.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Geboren 1420 | Gestorben 1475 | Domherr (Bamberg) | Domherr (Eichstätt) | Jurist in der Frühen Neuzeit | Dichterjurist | Deutscher | Mann | Literatur (15. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Albrecht von Eyb (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.