Albrecht Friedrich (Preußen) - LinkFang.de





Albrecht Friedrich (Preußen)


Herzog Albrecht Friedrich von Preußen (* 29. April 1553 in Königsberg; † 27. August 1618 in Fischhausen) war seit 1568 regierender Fürst des Herzogtums Preußen.

Abstammung und Jugend

Albrecht Friedrich wurde als Sohn von Albrecht von Brandenburg-Ansbach und seiner zweiten Frau Anna Maria von Braunschweig am 29. April 1553 auf der Burg Neuhausen im Samland geboren. Er war der zweite Herzog in Preußen.

Wirken

Er genoss eine gute Erziehung und wurde schon 1568 mit 15 Jahren regierender Fürst unter Vormundschaft der Oberräte aus der seit 1566 herrschenden selbstsüchtigen und fanatisch orthodoxen ständischen Partei. Im Bund mit der Geistlichkeit, voran Heshusius Bischof von Samland, tyrannisierten diese den jungen, verwaisten, jeder Stütze beraubten Fürsten so sehr, dass er bald nach seinem 1571 erfolgten Regierungsantritt in Depressionen verfiel.

Am 14. Oktober 1573 vermählte sich Albrecht mit Marie Eleonore von Jülich-Kleve-Berg, Tochter von Wilhelm dem Reichen und Maria von Habsburg.

1577 wurde Markgraf Georg Friedrich von Brandenburg-Kulmbach und Brandenburg-Ansbach vom polnischen König Stephan Báthory, dem damaligen Lehnsherrn über Preußen, zum Administrator des Herzogtums bestellt und 1578 mit dem Herzogtum belehnt.

Ihm folgte 1603 Kurfürst Joachim Friedrich, 1608 dann Johann Sigismund, Albrechts Schwiegersohn aus dessen Ehe mit seiner ältesten Tochter Anna.

Geisteskrankheit und Tod

Albrecht Friedrich starb in völliger geistiger Verwirrtheit am 27. August 1618 in Fischhausen, ohne einen männlichen Erben zu hinterlassen. Damit fiel sein Herzogtum an die brandenburgische Linie der Hohenzollern.

Ehe und Nachkommen

Am 14. Oktober 1573 heiratete Albrecht Marie Eleonore von Jülich-Kleve-Berg; der Ehe entstammten sieben Kinder:

  • Anna (1576–1625)
∞ 1594 Kurfürst Johann Sigismund von Brandenburg (1572–1619)
∞ 1604 Markgraf Christian von Brandenburg-Bayreuth (1581–1655)
  • Albrecht Friedrich (*/† 1580)
  • Sophie (1582–1610)
∞ 1609 Herzog Wilhelm Kettler von Kurland (1574–1640)
∞ 1603 Kurfürst Joachim Friedrich von Brandenburg (1546–1608)
∞ 1607 Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen (1585–1656)

Siehe auch

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Albrecht I.Herzog in Preußen
1568–1577
Georg Friedrich I. (als Administrator)
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Albrecht Friedrich (Preußen) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.