Alan Parsons - LinkFang.de





Alan Parsons


Dieser Artikel behandelt den britischen Musiker Alan Parsons, für den gleichnamigen Badmintonspieler siehe Alan Parsons (Badminton).

Alan Parsons (* 20. Dezember 1948 in London) ist ein britischer Musiker und Produzent sowie Mitgründer von The Alan Parsons Project.

Leben

Als Kind lernte Parsons Klavier, Gitarre und Flöte. Er lernte in den Abbey Road Studios in London und war Assistenz-Toningenieur der Aufnahmen der Beatles-Alben Abbey Road (1969) und Let It Be (1970). Außerdem war er Toningenieur des Pink-Floyd-Albums Atom Heart Mother (1970) und hatte seinen Durchbruch als Toningenieur mit deren Album The Dark Side of the Moon (1973). Danach saß er für Künstler wie Pilot, Steve Harley, John Miles und Al Stewart am Mischpult. 2013 produzierte er zusammen mit dem dreifach Grammy-nominierten Progrock-Musiker Steven Wilson dessen drittes Solo-Album The Raven That Refused to Sing (And Other Stories).

Als kreativer Kopf mit vielen Ideen für Lieder erwies sich Eric Woolfson, den Parsons während der Arbeit in den Abbey Road Studios kennenlernte. 1976 adaptierten Parsons und Woolfson diverse Geschichten von Edgar Allan Poe und formten mit Gastmusikern daraus das Album Tales of Mystery and Imagination, das sie unter dem Namen „The Alan Parsons Project“ veröffentlichten. Ihren ersten Top-10-Erfolg hatten sie Ende 1979 in Deutschland mit dem Instrumentalstück Lucifer aus dem Album Eve.

Parsons veröffentlichte – zum Teil mit alten Kollegen aus Project-Tagen wie Stuart Elliott (Schlagzeug) und Ian Bairnson (Gitarre) weitere Alben: Try Anything Once (1993) und On Air (1996) sind im klassischen Rockstil gehalten. Auf den folgenden Alben The Time Machine (1999) und A Valid Path (2004) ist ein Übergang zu Electronica festzustellen.

Parsons war auch der Produzent und Toningenieur der Filmmusik zu Richard Donners Film „Der Tag des Falken“ (Ladyhawke) (1985), die von Andrew Powell im typischen Alan-Parsons-Project-Stil komponiert wurde, allerdings auch komplett instrumental ist.

Privates

Parsons ist verheiratet und hat zwei Töchter, Tabitha und Brittni, mit seiner jetzigen Frau Lisa. Er lebt in Santa Barbara in Kalifornien.[1] Weiterhin hat er noch zwei Söhne, Jeremy (Jerry) und Daniel, aus seiner ersten Ehe.

Diskografie (Solo)

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Try Anything Once
  DE 78 29.11.1993 (9 Wo.)
  CH 34 21.11.1993 (2 Wo.)
Alan Parsons Live
  DE 86 30.01.1995 (7 Wo.)
On Air
  DE 61 30.09.1996 (18 Wo.)
The Time Machine
  DE 98 27.09.1999 (1 Wo.)
A Valid Path
  DE 72 13.09.2004 (3 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/ohne Quellen

Studioalben

  • 1993: Try Anything Once
  • 1996: On Air
  • 1999: The Time Machine
  • 2004: A Valid Path

Livealben

  • 1994: Alan Parsons Live
  • 2010: Eye 2 Eye: Live in Madrid
  • 2013: LiveSpan

Eigenständige Singles

Die Songs der nachfolgenden Singles sind zunächst nicht in Verbindung mit Alben oder Kompilationen, sondern als eigenständige Veröffentlichungen auf CD, Vinyl oder als Download erschienen.

  • 2010: All Our Yesterdays[2]
  • 2013: Fragile[3]
  • 2015: Do You Live At All[4]

Einzelnachweise

  1. Familie und Wohnort
  2. Discogs-Eintrag zu All Our Yesterdays , abgerufen am 01. Juni 2016
  3. Discogs-Eintrag zu Fragile , abgerufen am 01. Juni 2016
  4. Discogs-Eintrag zu Do You Live At All , abgerufen am 01. Juni 2016

Weblinks


Kategorien: The Alan Parsons Project | Britischer Musiker | Geboren 1948 | Künstler (London) | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Alan Parsons (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.