Airline Transport Pilot License - LinkFang.de





Airline Transport Pilot License


Airline Transport Pilot License
Einführung: 1944 (ICAO)
minimum Theoriestunden: 650/750 (modular/durchgehend)
minimum Praxisstunden: 1500
Ausbildungsmodus: modular/durchgehend
Mindestalter: 21
Medical: Klasse 1

Die Airline Transport Pilot Licence (ATPL) (deutsch: Lizenz für Verkehrspiloten) erlaubt dem Inhaber gewerblich Flugzeuge (ATPL-A) oder Hubschrauber (ATPL-H) als verantwortlicher Pilot zu führen, die entsprechend ihrer Zulassung eine Mehrmannbesatzung erfordern (Verkehrsflugzeuge/Verkehrshubschrauber). In Deutschland wird sie vom Luftfahrtbundesamt (LBA) in Braunschweig nach den Vorgaben der EASA ausgestellt. Im Gegensatz zur CPL ist die Instrumentenflugberechtigung (Instrument Rating, IR) integraler Bestandteil der ATPL-Ausbildung.

Zur Erteilung müssen neben umfangreichen theoretischen Kenntnissen auch praktische Flugerfahrung nachgewiesen und ein Prüfungsflug bestanden werden. Diese umfasst 1.500 Stunden Gesamtflugzeit, davon 500 Stunden auf Verkehrsflugzeugen, sowie Instrumenten- und Nachtflug. Solange die theoretische Prüfung bestanden, nicht aber die Anforderung an die Flugerfahrung erfüllt sind, wird die ATPL als Commercial Pilot Licence (CPL) mit dem Vermerk „ATPL-Theoriekredit“ ausgestellt (ugs.: frozen ATPL), die das Führen von Verkehrsflugzeugen als Kopilot erlaubt.

Anfang der 2000er Jahre wurden das deutsche Luftrecht von den Richtlinien der JAA und schließlich der der EASA abgelöst, davor wurde in Deutschland nach Ende der ATPL-Ausbildung sofort eine ATPL ausgestellt – allerdings mit Beiblatt A2, welches das Führen von Verkehrsflugzeugen bis 20 t MTOW als verantwortlicher Pilot gestattete, den Einsatz auf schwereren Flugzeugen jedoch nur als Kopilot. Mit einer Gesamtflugzeit von 2.200 Stunden konnte die Ausstellung einer ATPL mit Beiblatt A1 beantragt werden, die diese Beschränkung aufhob.

Seit EASA besitzen Fluglizenzen kein Ablaufdatum mehr, Musterberechtigungen sind jedoch nur zwölf Monate gültig und müssen vor Ablauf durch einen Prüfungsflug (Licence Proficiency Check, LPC) verlängert werden. Der Prüfungsflug für den Erwerb einer Musterberechtigung ist etwas umfangreicher und als "Licence Skill Test" (LST) bekannt.

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Fluglizenz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Airline Transport Pilot License (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.