Aiguilles de Baulmes - LinkFang.de





Aiguilles de Baulmes


Aiguilles de Baulmes
Höhe 1'559 m ü. M.
Lage Nördlicher Waadtländer Jura
Gebirge Schweizer Jura
 
Gestein Malmkalk aus der oberen Jurazeit
Besonderheiten Beliebtes Klettergebiet

Die Aiguilles de Baulmes bilden einen bis zu 1559 m hohen Bergrücken im nördlichen Teil des Waadtländer Juras, südlich von Sainte-Croix in der Schweiz. Der Kamm der Aiguilles de Baulmes ist zusammen mit dem östlich anschliessenden Mont de Baulmes (1285 m ü. M.) 5 km lang und orientiert sich in Richtung Westsüdwest-Ostnordost.

Lage

Begrenzt werden die Aiguilles de Baulmes im Norden von der Mulde von Sainte-Croix, im Osten von den Gorges de Covatanne und dem Plateau am Jurafuss, im Süden vom Tal der Baumine (Zufluss des Arnon) und im Westen vom Passübergang Col de l’Aiguillon. Der Bergkamm ist charakterisiert durch die gegen Süden gerichteten, schroffen Flühe, die meist zwischen 20 und 80 m hoch sind. Aufgrund dieser Flühe erhielt der Berg seinen Namen, denn als aiguilles (vom lateinischen Wort acus, Nadel) werden im französischsprachigen Raum schroffe, felsige Bergspitzen bezeichnet. Auch der dicht bewaldete nördliche Abhang der Aiguilles de Baulmes ist relativ steil.

Geologie

Das anstehende Gesteinsmaterial der Aiguilles de Baulmes stammt aus marinen Sedimenten der oberen Jurazeit (Malmkalk). In strukturgeologischer Hinsicht bilden die Aiguilles de Baulmes den nördlichen Schenkel der Antiklinale der vordersten Jurakette. Die südliche Fortsetzung dieser Antiklinale markiert der Suchet. Durch Erosion wurde das ehemalige Gewölbe dieser Antiklinale zunächst an Schwachstellen angegriffen und im Lauf der Zeit immer mehr abgetragen. Dadurch entstand ein Antiklinaltal, dessen östlicher Teil heute durch die Baumine, der westliche Teil durch die Jougnena zur Orbe entwässert wird.

Wandern und Klettern

Von Sainte-Croix führt ein Wanderweg auf den Mont de Baulmes und von dort weiter (mit prachtvoller Aussicht) bis zum höchsten Punkt der Aiguilles de Baulmes. Den westlichen Aufstieg zum höchsten Punkt der Aiguilles de Baulmes erreicht man ab Sainte-Croix über den Col des Etroits und den Mont des Cerfs oder über La Sagne bei Sainte-Croix. Die stark zerklüfteten Felswände der Aiguilles de Baulmes bilden ein Paradies für Sportkletterer.

Weblinks


Kategorien: Berg im Kanton Waadt | Berg im Jura | Berg in Europa | Eintausender

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Aiguilles de Baulmes (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.