Afrika-Alphabet - LinkFang.de





Afrika-Alphabet


Das Afrika-Alphabet ist ein auf der lateinischen Schrift basierender Zeichensatz zur Schreibung afrikanischer Sprachen.

Das Konzept dieses Zeichensatzes wurde 1928 von dem Afrikanisten Diedrich Westermann in London vorgestellt. Er sollte für wissenschaftliche Zwecke ebenso wie für den Alltagsgebrauch taugen. Eine revidierte Fassung wurde 1930 vom Institute of African Languages and Cultures unter dem Namen Practical Orthography of African Languages vorgestellt. Das lateinische Alphabet wurde um zehn Zeichen aus dem Internationalen Phonetischen Alphabet (IPA) erweitert, und hierzu wurden neue Versalien (Großbuchstaben) entwickelt.

Das Afrika-Alphabet ist stetig weiterentwickelt worden zum Afrikanischen Referenzalphabet (1978 und 1982). Die Zusatzbuchstaben sind in Unicode aufgenommen und dadurch immer besser verfügbar. Besonders in Westafrika wird das Afrika-Alphabet häufig verwendet.

Eine Schriftsippe für die meisten und am häufigsten gebrauchten Buchstaben aus dem Afrika-Alphabet sind die fc-Schriften.

Alphabet

Inventar Afrika-Alphabet
Buchstabe BJ BF CM CF TD CG CD GH GN CI KE LR ML MZ NE NG SN SL SD TG UG
ʼ U+02BC ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ ʼ
ǎ U+01CE Ǎ U+01CD ǎ
ă U+0103 Ă U+0102 ă
U+1EA1 U+1EA0
ɑ U+0251 U+2C6D ɑ
à U+00E0 À U+00C0 à
ä U+00E4 Ä U+00C4 ä ä
ā U+0101 Ā U+0100 ā ā
U+1E05 U+1E04
ɓ U+0253 Ɓ U+0181 ɓ ɓ ɓ ɓ ɓ ɓ ɓ ɓ ɓ
ć U+0107 Ć U+0106 ć
č U+010D Č U+010C č
U+1E0F U+1E0E
U+1E0D U+1E0C
ɖ U+0256 Ɖ U+0189 ɖ ɖ ɖ ɖ
ɗ U+0257 Ɗ U+018A ɗ ɗ ɗ ɗ ɗ ɗ ɗ
é U+00E9 É U+00C9 é
ē U+0113 Ē U+0112 ē
ɛ U+025B Ɛ U+0190 ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ ɛ
U+1EB9 U+1EB8
ë U+00EB Ë U+00CB ë ë ë ë
ə U+01DD Ǝ U+018E ə ə ə ə ə ə ə ə ə
ƒ U+0192 Ƒ U+0191 ƒ ƒ
ɠ U+0260 Ɠ U+0193 ɠ
ɣ U+0263 Ɣ U+0194 ɣ ɣ ɣ ɣ ɣ
ɦ U+0266 ɦ
U+1E25 U+1E24
ĩ U+0129 Ĩ U+0128 ĩ
U+1ECB U+1ECA
ï U+00EF Ï U+00CF ï ï
ɨ U+0268 Ɨ U+0197 ɨ ɨ ɨ
ɩ U+0269 Ɩ U+0196 ɩ ɩ ɩ ɩ ɩ
ƙ U+0199 Ƙ U+0198 ƙ ƙ
U+1E37 U+1E36
U+1E47 U+1E46
ñ U+00F1 Ñ U+00D1 ñ ñ ñ ñ
ɲ U+0272 Ɲ U+019D ɲ ɲ ɲ ɲ
ŋ U+014B Ŋ U+014A ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ ŋ
ó U+00F3 Ó U+00D3 ó
ō U+014D Ō U+014C ō
ɶ U+0276 Œ U+0152 ɶ
ø U+00F8 Ø U+00D8 ø ø
U+1ECD U+1ECC
ö U+00F6 Ö U+00D6 ö ö ö
ɔ U+0254 Ɔ U+0186 ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ ɔ
U+1E55 U+1E54
ɾ U+027E ɾ
ɍ U+024C Ɍ U+024D ɍ ɍ
š U+0161 Š U+0160 š š
U+1E63 U+1E62
ʃ U+0283 Ʃ U+01A9 ʃ ʃ ʃ
U+1E6F U+1E6E
U+1E6D U+1E6C
ū U+016B Ū U+016A ū
ű U+0171 Ű U+0170 ű
U+1EE5 U+1EE4
ʉ U+0289 Ʉ U+0244 ʉ ʉ
ü U+00FC Ü U+00DC ü ü ü
ʌ U+028C Ʌ U+0245 ʌ ʌ
ʊ, ʋ U+028A, U+028B Ʊ, Ʋ U+01B1, U+01B2 ʊ ʊ ʊ ʊ ʊ ʊ
ŵ U+0175 Ŵ U+0174 ŵ
U+1E85 U+1E84
ƴ U+01B4 Ƴ U+01B3 ƴ ƴ ƴ ƴ ƴ ƴ ƴ
ƶ U+01B6 Ƶ U+01B5 ƶ
U+1E93 U+1E92
ʒ U+0292 Ʒ U+01B7 ʒ ʒ ʒ
ʕ U+0295 ʕ
ʔ U+0294 ʔ ʔ ʔ
Digraphen
Buchstabe BJ BF CM CF TD CG CD GH GN CI KE LR ML MZ NE NG SN SL SD TG UG
ʼb ʼB ʼb ʼb ʼb ʼb ʼb
chʼ Ch chʼ
ʼd ʼD ʼd ʼd ʼd ʼd
dh Dh
dʼy Dʼy dʼy
ɛ̈ Ɛ̈
ʼj ʼJ ʼj
kʼw Kʼw kʼw
ʼl ʼL ʼl
ngʼ Ng ngʼ ngʼ
nʼg Nʼg nʼg
nh Nh
ny Ny
ɔ̈ Ɔ̈
ʼp ʼP ʼp
th Th
tsʼ Ts’ tsʼ
ʼw ʼW ʼw ʼw ʼw ʼw ʼw
ʼy ʼY ʼy ʼy ʼy
Diakritika
U+0300 U+0301 U+0302 U+0303 U+0304 U+0306 U+0307 U+0308 U+030C U+0315 U+0323 U+0331 U+0335
ò ó ô õ ō ŏ ȯ ö ǒ

Zeichenkodierung

ISO 6438:1996, ISO/IEC JTC 1/SC 2 N 3129
Code …0 …1 …2 …3 …4 …5 …6 …7 …8 …9 …A …B …C …D …E …F
0… NUL SOH STX ETX EOT ENQ ACK BEL BS HT LF VT FF CR SO SI
1… DLE DC1 DC2 DC3 DC4 NAK SYN ETB CAN EM SUB ESC FS GS RS US
2… SP ! " # $ % & ' ( ) * + , - . /
3… 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 : ; < = > ?
4… @ A B C D E F G H I J K L M N O
5… P Q R S T U V W X Y Z [ \ ] ^ _
6… ` a b c d e f g h i j k l m n o
7… p q r s t u v w x y z { | } ~ DEL
8…
9…
A… Ɓ Ƈ Ɗ Ɖ Ɛ Ǝ Ƒ Ɠ Ɣ Ħ Ɨ
B… ɓ ƈ ɗ ɖ ɛ ə ƒ ɠ ɣ ħ ɪ
C… Ƙ Ŋ Ɵ Ɔ Ƥ Ʃ
D… ƙ ɬ ɱ ɳ ɲ ŋ ɵ ɔ ƥ ɽ ʃ
E… Ƭ Ʈ Ʊ Ʋ Χ Ƴ Ʒ
F… ƭ ʈ ʊ ʋ χ ƴ ʒ ʕ ʔ ʘ ǀ ǂ ǃ ǁ
Escape-Sequenzen (ISO/IEC JTC 1/SC 2 N 3129)
G0: ESC 02/08 02/01 F = 0x1B 0x28 0x21 = ESC (!
G1: ESC 02/09 02/01 F = 0x1B 0x29 0x21 = ESC )!
G2: ESC 02/10 02/01 F = 0x1B 0x2A 0x21 = ESC *!
G3: ESC 02/11 02/01 F = 0x1B 0x2B 0x21 = ESC +!
Escape-Sequenzen (DIN 31625)
G0: ESC 02/08 04/13 = 0x1B 0x28 0x4D = ESC ( M
G1: ESC 02/09 04/13 = 0x1B 0x29 0x4D = ESC ) M
G2: ESC 02/10 04/13 = 0x1B 0x2A 0x4D = ESC * M
G3: ESC 02/11 04/13 = 0x1B 0x2B 0x4D = ESC + M

Weblinks


Kategorien: Afrikanistik | Alphabet | Unicode

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Afrika-Alphabet (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.