Adventure (1976) - LinkFang.de





Adventure (1976)


Adventure
Eine Portierung von Adventure läuft auf einem Osborne 1.
StudioWilliam Crowther
Erstveröffent-
lichung
1976
PlattformMinicomputer, DOS
GenreAdventure
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungTastatur
SpracheEnglisch

Adventure (englisch für Abenteuer) gilt allgemein als erstes Computerspiel der Kategorie Adventure, der es seinen Namen gegeben hat. Adventure war auch unter den Namen ADVENT und Colossal Cave bekannt.

Adventure wurde auf einem DEC PDP-10-Computer, einem damals verbreiteten Minicomputer, in der Programmiersprache Fortran IV programmiert.

William Crowther, ein Informatiker und Freizeit-Höhlenforscher, hatte ursprünglich ein textbasiertes Programm über die Begehung des Mammoth- und Flint Ridge-Tropfsteinhöhlensystems im US-Bundesstaat Kentucky geschrieben. In diesem Programm konnte man hauptsächlich nur von Raum zu Raum gehen und die Beschreibungen lesen. Der lang verschollene Quellcode wurde 2005 in einem alten Backup wiedergefunden.[1]

Zwischen 1975 und 1976 erweiterte er das Programm um eine Spielhandlung mit diversen, etwas unzusammenhängenden Fantasy-Elementen, wie Schätzen, Zwergen, einem Labyrinth und Zaubersprüchen.[1]

Weiterentwicklungen

Ab März 1977[1] erweiterte der Student Don Woods, der den Quellcode von Crowther erhalten hatte, die Spielhandlung mit diversen, weiteren Elementen wie einem Piraten, mehr Labyrinthen, sowie einer Punktezählung und einem Spielziel, nämlich alle Schätze an sich zu bringen. Diese ursprüngliche 350-Punkte-Version von Adventure verbreitete sich rasch durch Privatkopien über das ARPAnet an den amerikanischen Universitäten und kostete diese nach später geäußerten (nicht ganz ernstgemeinten) Schätzungen etwa zwei Wochen Arbeitszeit je Rechenzentrums-Mitarbeiter.

Schon bald entstanden erweiterte Versionen, die meist nach der maximal zu erreichenden Punktzahl charakterisiert werden; die 550-Punkte-Version war wohl die verbreitetste dieser Erweiterungen.

Da zu jener Zeit nur wenige Privatleute einen Computer besaßen, wurde das Spiel nicht kommerziell verwertet. Es wurde aber zur Inspiration für das von Scott Adams entworfene erste kommerzielle Adventure Adventureland (1978).[1]

Ab Mitte Mai 1977 sorgte Woods erweiterte Version für Aufmerksamkeit am MIT.[1] Im Juni 1977 gab es dort eine erste Version von Zork, einem wesentlich überarbeiteten Programm, das kontinuierlich weiterentwickelt wurde.[1] Die Zork-Schöpfer gründeten das Unternehmen Infocom und produzierten ab 1980 Zork-Versionen, mehrere Nachfolger und diverse andere Adventurespiele für Heimcomputer.

1979 wurde ein gleichnamiges Computerspiel für den Atari 2600 veröffentlicht. Dieses war allerdings ein grafikbasiertes Spiel mit eigenständiger Handlung, somit keine Portierung oder Umsetzung des textbasierten Adventure.

Heute ist Adventure in der C-Portierung Teil der BSD-Unix-Distributionen.

Trivia

Die Tastenkombination XYZZY wurde in diesem Spiel als „Zauberspruch“ eingesetzt und gilt daher als einer der ersten Cheats in Computerspielen. Dieselbe Kombination wird auch im Spiel Minesweeper verwendet.

Das Spiel wurde auch ADVENT genannt, weil die Länge von Dateinamen bei diesem Computer auf maximal sechs Zeichen begrenzt war.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Dennis G. Jerz: Somewhere Nearby is Colossal Cave: Examining Will Crowther's Original "Adventure" in Code and in Kentucky. In: Digital Humanities Quarterly, Band 1, Nummer 2, Sommer 2007. (englisch)

Weblinks

 Commons: Category:Colossal Cave Adventure  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Computerspiel 1976 | CP/M-Software | Freies Computerspiel | Großrechner-Spiel | DOS-Spiel | USK ohne Einstufung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Adventure (1976) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.