Adolf Johann von Brüning - LinkFang.de





Adolf Johann von Brüning


Adolf Johann von Brüning (* 13. April 1866 in Höchst am Main; † 1941[1]) war ein deutscher Diplomat.

Leben

Adolf Johann von Brüning wurde als Sohn des Chemikers und Industriellen Adolf von Brüning geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte er seit 1885 an den Universitäten Heidelberg, Genf und Berlin Rechtswissenschaften. 1886 wurde er in Heidelberg Mitglied des Corps Guestphalia.[2] 1889 legte er in Berlin das Referendarexamen ab. Nach der Promotion zum Dr. jur. in Heidelberg wurde er 1890 Leutnant im Husaren-Regiment Nr. 13, von wo er 1892 zum Auswärtigen Amt kommandiert wurde. Bis 1894 war er Attaché in Sankt Petersburg und im Auswärtigen Amt. 1895 legte er das Diplomatenexamen ab und wurde Legationssekretär in Paris. 1896 erfolgte seine Ernennung zum Botschaftssekretär in Washington und 1898 zum Botschaftssekretär in Konstantinopel. 1901 wurde er Legationsrat in Tanger. 1904 wurde er nach Bern und anschließend nach Bukarest versetzt. 1906 schied er aus dem diplomatischen Dienst aus. Im Ersten Weltkrieg war er wieder im diplomatischen Dienst tätig. 1918 wurde er zum außerordentlichen Gesandten und Bevollmächtigten ernannt.

Von Brüning gehörte dem Aufsichtsrat der I.G. Farben an, in die die von seinem Vater gegründeten Farbwerke, vormals Meister, Lucius & Brüning in Höchst am Rhein 1925 aufgegangen waren.

Auszeichnungen

  • Eisernes Kreuz am weiß-schwarzen Band
  • Oldenburgisches Kriegsverdienstkreuz
  • Rote Kreuz-Medaille
  • Roter Adlerorden
  • Landwehr-Dienstauszeichnung I. und II. Klasse

Des Weiteren war er Inhaber hoher holländischer, rumänischer. russischer, schwedischer und türkischer Orden.

Literatur

  • Brüning, v., Adolf, Johann in Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft - Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild. Erster Band, S. 228, Deutscher Wirtschaftsverlag, Berlin 1930

Einzelnachweise

  1. Dr. jur. Adolf Johann von Brüning, ♂, deutscher Diplomat auf einegrossefamilie.de
  2. Kösener Corpslisten 1930, 69, 806


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf Johann von Brüning (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.